"Europeloan.com hat die Fähigkeit, das Kreditgeschäft zu revolutionieren", meint Göran Carlsson, Sprecher der Europeloan Bank. Sie ist nach eigenen Angaben "Europas erste vollautomatisierte Onlinebank für Darlehen". Das Unternehmen, das seinen Hauptsitz in Brüssel hat, bietet seit Ende September auch in Deutschland Hypothekendarlehen via Internet an.

Die Bank finanziert keine Bauvorhaben, sondern nur den Kauf bestehender Objekte. Der Kunde hat nur die Auswahl zwischen Darlehen mit fünf oder zehn Jahren Zinsbindung. Zwischenstufen fehlen ebenso wie die zurzeit für Wohnungskäufer attraktiven Langläufer mit Zinsbindungen von 15 oder 20 Jahren.

Sondertilgungen während der Zinsbindung sind bei Europeloan ausgeschlossen. Teilauszahlungen sind ebenfalls nicht drin.

Auch auf zinsgünstige Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) müssen Kreditnehmer bei Europeloan verzichten. Mit diesen Darlehen kann jeder bis zu 30 Prozent der Eigenheimkosten finanzieren. Anträge können aber nur über eine Bank gestellt werden. Auf telefonische Nachfrage wussten zwei Mitarbeiter der Internetbank nicht einmal, dass es so etwas gibt.

Hypothekendarlehen sind bei der Onlinebank nicht einmal billig. So verlangte die Bank Ende Oktober für das Darlehen mit zehn Jahren Zinsbindung einen Effektivzins von 6,54 Prozent, bei einer Beleihung von über 60 Prozent des Immobilienwerts sogar 6,77 Prozent. Das war teurer als bei den meisten Filialbanken.

Fazit: Was die Bank im ersten Monat nach dem Start zeigte, ist alles andere als überzeugend. Andere Direktanbieter verlangten zur gleichen Zeit für Onlinekredite rund einen halben Prozentpunkt weniger. Und zu den Zinsen kommen bei Europeloan noch die Kosten für ein Wertgutachten eines Sachverständigen, das der Kunde selbst besorgen muss. Andere Internetfinanzierer ermitteln den Beleihungswert meist kostenlos.

Dieser Artikel ist hilfreich. 302 Nutzer finden das hilfreich.