Das portugiesische Guimarães und das slowe­nische Maribor tragen 2012 den Titel Europäische Kultur­haupt­stadt. Guimarães gilt als Wiege Portugals. Es liegt 50 Kilo­meter nord­östlich von Porto. Mittel­alterliche Burgen, Wehr­mauern und ein gut erhaltener historischer Stadt­kern, der zum Welt­erbe der Unesco gehört, prägen die Stadt. Die Wein­stadt Maribor liegt am Fuße des Pohorjegebirges. Beide Kultur­haupt­städte setzen auf eine breite Mitwirkung der Bevölkerung. So gründeten die Bewohner eigens für Guimarães 2012 ein Orchester namens „Fundação Orquestra Estúdio“ und das Gesangs­projekt „Outra voz“. Insgesamt sind 600 kulturelle Veranstaltungen und 200 Work­shops geplant, zu denen mehr als 1,5 Millionen Besucher erwartet werden. Maribor bietet unter dem Motto „The Turning Point“ ein Programm mit über 400 Projekten. Infos: www.maribor2012.info, www.guimaraes2012.pt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 232 Nutzer finden das hilfreich.