Eurokrise

Portugal

02.04.2015

Portugal hat im Mai 2014 das Rettungs­programm der Euroländer verlassen und ist wieder an die Kapitalmärkte zurück­gekehrt. Im April 2011 war das Land unter den Rettungs­schirm geschlüpft: 78 Milliarden Euro schwer war das Hilfs­paket, das das Land an der Algarve vor der Pleite bewahrte. Hier die aktuellen Wirt­schafts­daten.

Inhalt

Die Fort­schritte Portugals zeigen sich auch in den nied­rigen Risiko­aufschlägen: Die Renditen zehnjäh­rige Staats­anleihen sind zuletzt auf 1,53 Prozent pro Jahr gesunken. 2012, auf dem Höhe­punkt der Euro-Krise, waren es zeit­weise 16 Prozent pro Jahr. Portugals Wirt­schaft ist 2014 zum ersten Mal nach drei Jahren wieder gewachsen: plus 0,9 Prozent. 2013 schrumpfte das BIP um 1,4 Prozent, im Jahr zuvor sogar um 3,3 Prozent.

Nach Einschät­zung des Interna­tionalen Währungs­fonds (IWF) haben sowohl der nied­rige Ölpreis, als auch die nied­rigen Zinsen und der schwache Euro die Konjunktur angekurbelt. Das güns­tige Umfeld solle dazu genutzt werden, die Export­wirt­schaft zu stärken, mahnt der IWF die Portugiesen zu weiteren Reformen an. Noch machen die Ausfuhren Portugals lediglich 28,7 Prozent an der gesamten Wirt­schafts­leistung aus (Angabe für 2013).

Portugal in Zahlen

Einwohner:

10,6 Millionen

BIP-Wachs­tum:

0,9 Prozent (geschätzt)

Staats­verschuldung (gesamt):

228,4 Milliarden Euro

Staats­verschuldung (im Verhältnis zum BIP):

131,4 Prozent

Arbeits­losenquote:

13,4 Prozent

Inflations­rate:

-0,2 Prozent

Aktien­index (PSI 20) Stand:

5 969 Punkte

Entwick­lung seit Jahres­beginn:

24,4 Prozent (31. März 2015)

Rendite 10jährige Staats­anleihen:

1,53 Prozent pro Jahr (Stand 31. März 2015)

Angaben für 2014
Angaben zur Staats­verschuldung: 3. Quartal 2014
Quellen: Eurostat, Statista, Thomson Reuters

02.04.2015
  • Mehr zum Thema

    Brexit Das müssen Sie jetzt wissen

    - Am 31. Januar hieß es Abschied nehmen. Nun ist das Vereinigte Königreich aus der EU ausgeschieden. Trotzdem ist vieles weiterhin unklar. Erst einmal gelten die bisherigen...

    Sicherheit von ETF Sind diese Indexfonds wirk­lich ohne Risiko?

    - ETF sind eine Erfolgs­geschichte. Doch es gibt auch Kritik an den börsen­gehandelten Indexfonds. Sie könnten Crashs verstärken, heißt es etwa. Was ist wahr und was nur...

    Lebens­versicherung Was bedeutet der Brexit für Stan­dard-Life-Kunden?

    - Ein Finanztest-Leser fragt: „Wegen des Brexits will der Anbieter meiner britischen Lebens­versicherung, Stan­dard Life, meinen Vertrag von seiner schottischen auf die...