Kurs­entwick­lung des Euro seit 2007

Ein Euro kostet zurzeit rund 1,40 Dollar und ist damit ungefähr so teuer wie vor der Krise. Geringe Schwankungen – wie in den vergangenen Monaten – geben den Firmen Planungs­sicherheit. Ein starker Euro schwächt Export­firmen, weil ihre Waren auf dem Welt­markt teurer werden. Gleich­zeitig verbilligt er Importe, etwa von Öl. Das freut zum Beispiel Auto­fahrer an der Tank­stelle.

Eurokrise Test

Dieser Artikel ist hilfreich. 46 Nutzer finden das hilfreich.