Euro-Einführung Meldung

Rund 500 Münzen sind pro Bundesbürger im Umlauf, insgesamt 160.000 Tonnen. Dazu 34 Geldscheine, macht noch einmal 2.800 Tonnen. Das alles zu entsorgen ­ dafür braucht die Bundesbank Jahre. Der Berg soll bis 2004 eingeschmolzen und verkauft werden, den Erlös streicht das Finanzministerium ein. Schwieriger wirds bei den Scheinen: Wegen ihres hohen Gehalts an Baumwolle können sie nicht zu Schreibpapier verarbeitet werden. Und Kompostieren geht nicht wegen der giftigen Druckfarbe. So werden die meisten wegen ihres hohen Heizwerts als Brennstoff eingesetzt, zum Beispiel in Müllverbrennungsanlagen oder Zementfabriken, andere enden in Hartfaserplatten und Laminatböden. Scheine, die in Sachsen und Thüringen zurückgegeben werden, landen in Methanolfabriken. Die Mark, früher Motor des Wirtschaftswunders, wird dann als Antiklopfmittel im Benzin richtige Motoren antreiben.

Dieser Artikel ist hilfreich. 392 Nutzer finden das hilfreich.