Euro-American Lotto Meldung

Das "Euro-American Lotto" ­ eine Idee des notorisch gerichtsbekannten Anlagehais Volker Scharmann ­ versucht weiter, Anleger vom Geldregen aus der "ersten privatwirtschaftlichen Euro-Lottogesellschaft ohne Staatsbeteiligung" zu überzeugen. Dazu wirbt die in Amsterdam ansässige European Enterprises Consultants C.V. weiter Aktionäre. Mit deren Geld soll die dubiose Idee finanziert werden. Doch außer vielen Ankündigungen hat die Gesellschaft nicht viel zu bieten.

Ein Aktionär berichtete jetzt, dass die Gesellschaft zwar immer wieder Geschäftsberichte ankündige, sie dann aber mit unterschiedlichen Begründungen nicht liefere. Eine auf dem Briefkopf der European Enterprises Consultants C.V. ausgestellte Millennium-Bonus-Gratifikation für "treue langjährige Shareholder" bezeichnete ein Aktionär als "Witz". Diese Auszahlungen stünden lediglich auf dem Papier. Der Initiator der Lotto-Idee, Volker Scharmann, wird in Österreich per Haftbefehl gesucht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 206 Nutzer finden das hilfreich.