Das Angebot ethischer Geldanlage ist offenbar zu klein. Zum Jahresende 2001 lag der Anteil ethischer Investments am gesamten Anlagevolumen gerade einmal bei 0,4 Prozent, ermittelte das Hannoveraner Institut Imug. Dabei interessiert sich laut einer Studie der Uni­versität Hannover fast die Hälfte der Deutschen für politisch korrekte Möglichkeiten, Geld zu investieren.

Hoffnungen, dass Riester-Rentenprodukte den Anteil solcher Produkte steigern, haben sich bisher nicht erfüllt. Zwar sieht das Gesetz vor, dass Anbieter von Vorsorgeprodukten berichten müssen, ob sie bei der Anlage diese Kriterien berücksichtigen, doch schlossen fast alle Antragsteller bei der Zertifizierung ein „nachhaltiges“ Investment aus.

Dieser Artikel ist hilfreich. 200 Nutzer finden das hilfreich.