So testet die Stiftung Warentest

Bundes­weite Anfrage

Wir haben alle Banken und Sparkassen mit Privatkunden­geschäft – 41 Groß- und Alternativ­banken, 1 151 Genossen­schafts­banken und 441 Sparkassen – bundes­weit gefragt, ob und welche ökologischen und sozialen Kriterien sie bei der institutionellen Kredit­vergabe und der Veranlagung der Eigen­anlagen anwenden. Wir führen alle Anbieter auf, die für Eigen­anlagen und Kredit­vergabe Ausschluss­kriterien und gezielte ethisch-ökologische Investitionen benennen. Die Konditionen für die Spar­angebote werden von uns monatlich aktualisiert, die Kriterien jähr­lich abge­fragt. Die Anbieter müssen ihre Ausschluss­kriterien zumindest teil­weise explizit schriftlich fest­gehalten haben, um von uns aufgenommen zu werden.

Außerdem sollten die Banken schildern, wie Sparer die Verwendung des Geldes nach­voll­ziehen können und welche konkreten Spar­angebote sie haben. Nicht berück­sichtigt haben wir daher Banken, deren Angaben zu vage waren oder die nur bei der Eigen­anlage ethisch-ökologische Kriterien anwenden. Einige wenden ethisch-ökologische Kriterien bei allen Geschäften an und sie stehen für alle offen. Andere haben einzelne Ökospar­anlagen oder schränken ihren Kunden­kreis ein, zum Beispiel auf kirchliche Mitarbeiter.

Ausschluss­kriterien für Kredit­vergabe und Eigen­anlagen

Ein grüner Haken ist bei einer Bank gesetzt, wenn sie die Branche oder Verhaltens­weise sowohl für Kredit­geschäfte als auch getätigte Eigen­anlagen ausschließt. Je Themen­gebiet haben wir ein zentrales Unterkriterium abge­fragt:

Agrargen­technik: Grüner Haken, wenn die Bank die Herstellung und Entwick­lung von gentech­nisch verändertem Saat­gut ausschließt.

Arbeits- und Menschen­rechts­verletzungen, Kinder­arbeit: Grüner Haken, wenn die Bank Verletzungen der UN-Menschenrechts­charta und Verletzungen der ILO-Kern­arbeits­normen zur Abschaffung der Zwangs­arbeit, zu Gewerk­schafts­rechten und zu Gleichbe­hand­lung sowie zum Verbot der Kinder­arbeit ausschließt.

Atom­kraft: Grüner Haken, wenn die Bank den Betrieb von Atom­kraft­werken ausschließt.

Erdöl: Grüner Haken, wenn die Bank die Förderung von Erdöl ausschließt.

Glücks­spiel: Grüner Haken, wenn die Bank die Entwick­lung und Herstellung von Glücks­spielen, wie zum Beispiel Spiel­automaten, ausschließt.

Industrielle Tierhaltung: Grüner Haken, wenn die Bank die Aufzucht und Haltung von Tieren in industrieller Tierhaltung ausschließt.

Kohle: Grüner Haken, wenn die Bank den Betrieb von Kohle­kraft­werken ausschließt.

Pornografie: Grüner Haken, wenn die Bank die Herstellung von pornogra­fischen Materialien ausschließt.

Spekulation mit Nahrungs­mitteln: Grüner Haken, wenn die Bank die Investition in und Auflegung von Deri­vaten auf Agrarroh­stoffe und Nahrungs­mittel ausschließt.

Streumunition und Anti-Personen-Minen: Grüner Haken, wenn die Bank die Entwick­lung und Herstellung von Streumunition laut Oslo-Über­einkommen und von Anti-Personen-Minen laut Ottawa-Über­einkommen ausschließt.

Waffen und Rüstung: Grüner Haken, wenn die Bank die Entwick­lung und Herstellung jeglicher Waffen- und Rüstungs­güter ausschließt.

Ausschluss­kriterien beim Kauf von Staats­anleihen

Ein grüner Haken ist bei einer Bank gesetzt, wenn sie ausschließ­lich Anleihen von Staaten erwirbt, die sich positiv verhalten. Je Themen­gebiet haben wir ein zentrales Unterkriterium abge­fragt:

Atom­kraft: Grüner Haken, wenn die Bank ausschließ­lich Anleihen von Staaten erwirbt, die nationale Gesetze oder Moratorien zum Ausstieg aus der Nutzung der Atom­kraft haben.

Kinder­arbeit: Grüner Haken, wenn die Bank ausschließ­lich Anleihen von Staaten erwirbt, die Kinder­arbeit verbieten, auf Grund­lage der ILO-Kern­arbeits­normen zum Verbot der Kinder­arbeit.

Korruption: Grüner Haken, wenn die Bank ausschließ­lich Anleihen von Staaten erwirbt, die eine Mindest­punkt­zahl im „Corruption Perceptions Index“ von Trans­parency Interna­tional haben.

Mangelhafter Klima­schutz: Grüner Haken, wenn die Bank ausschließ­lich Anleihen von Staaten erwirbt, die ein Höchst­maß an Pro-Kopf-CO2-Emissionen aus der Verbrennung fossiler Brenn­stoffe unter­schreiten.

Waffen und Rüstung: Grüner Haken, wenn die Bank ausschließ­lich Anleihen von Staaten erwirbt, die das Oslo-Über­einkommen über Streumunition ratifiziert haben.

Einlagensicherung

Die Banken müssen mindestens der gesetzlichen Einlagensicherung der Europäischen Union unterliegen. Es müssen also 100 000 Euro pro Person abge­sichert sein. Bei vielen Banken geht die Sicherung darüber hinaus: Viele kirchlich orientierte Banken, die Ethik­bank und die GLS Bank gehören zum Beispiel zur Sicherungs­einrichtung des BVR Bundes­verband der Volks­banken und Raiff­eisen­banken, Sparkassen zum Haftungs­verbund der Sparkassen-Finanz­gruppe siehe Tabelle Einlagensicherung.

Anlagesumme

Bei den angegebenen Renditen ist die jeweilige Mindest­anlagesumme zu beachten. Angegeben ist der Zins­satz, der bei der Mindest­anlagesumme gezahlt wird.

Rendite pro Jahr

Die Zinsen werden bei Angeboten mit Lauf­zeiten unter einem Jahr unterschiedlich häufig gutgeschrieben – jähr­lich, vierteljähr­lich oder monatlich. Dies hat Auswirkung auf den Ertrag. Deshalb haben wir jeweils den effektiven Zins pro Jahr berechnet (Rendite pro Jahr) und weisen diesen in der Tabelle aus. Nur auf dieser Basis ist ein Vergleich möglich. Bei jähr­licher Gutschrift sind nominaler Zins und effektiver Zins identisch. Werden die Zinsen jedoch monatlich gutgeschrieben, steigt der effektive Zins (Zinseszins­effekt).

Jetzt freischalten

TestEthisch-ökologische Geld­anlageStand der Daten: 05.09.2018
3,00 €
Zugriff auf Informationen für 115 Produkte (inkl. PDF).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,00 € pro Monat oder 50,00 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 6 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 235 Nutzer finden das hilfreich.