Ethisch-ökologische Geldanlage Meldung

Den Klimawandel im Blick: Banken und Anleger wollen daraus Profit schlagen.

Der Klimawandel bestimmt die Schlagzeilen, und die grüne Geldanlage erfreut sich großer Nachfrage.

Zum Beispiel brachte die Fondsgesellschaft Barclays Global Investors einen börsengehandelten Indexfonds (ETF) auf den Markt: den iShares S & P Global Clean Energies.

DWS Go wirbt unter dem Begriff „UmWeltmeister Deutschland“ für die Zertifikate „German Green Technologies“, „Energy Efficiency“ und „Global Clean Technologies“. Goldman Sachs mit dem S & P Global Timber & Forestry Zertifikat und die Landesbank Berlin mit dem Forest Opportunity bieten Holz als Investment an.

Bei ABN Amro können Anleger auf neue Energien und Umwelttechnik in Schwellenländern setzen (S & P Emerging Markets Umwelt Indexzertifikat) oder mit dem Silizium Producer Indexzertifikat auf weitere Erfolge der Solarbranche wetten.

Tipp: Umwelttechnologie ist eine Boombranche, aber auch sehr riskant. Mischen Sie Branchenfonds und -zertifikate Ihrem Depot nur bei. Je spezieller die Produkte, desto riskanter ist die Anlage. Und je stärker der Markt boomt, desto anfälliger ist er für Rückschläge.

Dieser Artikel ist hilfreich. 481 Nutzer finden das hilfreich.