Nach­haltige Fonds und ETF

Heft­artikel als PDF

145
Inhalt
145

Mehr zum Thema

  • Nach­haltige Geld­anlage Wie gut beraten Banken?

    - Wir haben grüne Bank­beratung ausprobiert. Unser Fazit: Gute Ansätze, mittel­mäßige Fonds. Wirk­lich nach­haltig wird Ihr Depot mit den Top-Fonds aus unserem Fondsvergleich.

  • CSR-Test Wie nach­haltig werden Handys produziert?

    - Nach­haltige Handys, sozial und umwelt­freundlich produziert? Im CSR-Test zur Unter­nehmens­ver­antwortung über­zeugen nur zwei der neun Anbieter. Fünf zeigten kaum Engagement.

  • Erneuer­bare Energien Raus aus Öl und Gas

    - Klimawandel und Krieg fordern den Umstieg zu umwelt­freundlichen Technologien. Wie Anlegende mit aktiv gemanagten Fonds und ETF auf erneuer­bare Energien setzen.

145 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Kajonia85 am 28.08.2022 um 20:28 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.

rs2507 am 10.08.2022 um 11:03 Uhr
Sozial verantwortliche und nachhaltige ETF

Aus meiner Sicht ein gut recherchierter, informativer Artikel und ein Anlass, mich mit dieser interessanten Materie genauer zu beschäftigen, zumal ETFs auch für "bequeme Pantoffel-Börsianer" gut zu handhaben sind. Besten Dank, die Flatrate hat sich wieder einmal gelohnt. Bitte weiter so!

Profilbild Stiftung_Warentest am 22.07.2022 um 13:35 Uhr
Wer entscheidet: ETF- o. Indexanbieter?

@calilmero65: Wir stimmen Ihnen dabei zu, dass der Indexanbieter die Funktionsweise des Index definiert während die Fondsgesellschaft, die den ETF anbietet, diesen nur abbildet. Es ist aber nicht so, dass die Fondsgesellschaft die Funktionsweise des Index nicht gut kennen würde. Sie wählt nämlich den für Ihr ETF-Angebot passenden Index aus und nimmt an regelmäßigen Konsultationen über die zukünftige Funktionsweise des Index teil, die vom Indexanbieter organisiert werden. Neben den Informationen zum Index benötigen wir für unsere Beurteilung eines ETF auch Informationen, die wir nur von der Fondsgesellschaft beziehen können, zum Beispiel Input zur Art der Indexreplikation oder zum Engagement. Die ESG-Kriterien, nach denen sich ein Index bei der Auswahl von Wertpapieren richtet, werden in der Regel auf eine transparente Weise dargestellt und veröffentlicht. Deswegen beziehen wir uns bei der Bewertung eines ETF sowohl auf den Input des der Fondsgesellschaft als auch auf die Dokumentation des Indexanbieters.

calimero65 am 20.07.2022 um 09:38 Uhr
Wer entscheidet: ETF- o. Indexanbieter?

Hallo Finanztestteam,
Sie schreiben, dass Sie die Fondsgesellschaften, also auch die ETF-Anbieter befragt haben, welche Ausschlusskriterien angewandt werden. Das finde ich insofern nicht nachvollziehbar, da doch der Indexanbieter entscheidet ( also z.B. MSCI ), wie streng er einen Index definiert. Der ETF-Anbieter bildet dann diesen Index "nur" ab, hat also gar keinen Einfluss auf die Zusammensetzung?!

Profilbild Stiftung_Warentest am 07.06.2022 um 11:40 Uhr
Uni­ver­sal GLS Bank Ak­tien­fonds A, B und E

@Henny-nrw: Wie unser Fondstest zeigt, ist der Fonds Uni­ver­sal GLS Bank Ak­tien­fonds B (DE000A1W2CL6) für Verbraucher bei maxxblue käuflich ist, ohne die von Ihnen genannte Mindestanlagesumme: www.test.de/fonds
Für die Tranche Uni­ver­sal GLS Bank Ak­tien­fonds A (DE000A1W2CK8) gibt es weitaus mehr Kaufmöglichkeiten. Da haben Sie Recht. Für die Tranche Uni­ver­sal GLS Bank Ak­tien­fonds E haben wir im Test auch wieder nur eine Kaufquelle, die comdirect.
Bitte nutzen Sie unseren Dauertest unter www.test.de/fonds um alle Detailinfos zu den Fonds und deren Tranchen zu bekommen: www.test.de/fonds