Ethisch-ökologische ETF Sparpläne bei Direkt­banken und Fonds­banken

Ethisch-ökologische ETF - Sparpläne bei Direkt­banken und Fonds­banken
Öko-Fonds­sparpläne mit ETF bieten nur wenige Banken an. © Getty Images

Nur wenige Direkt­banken und Fonds­banken bieten Sparpläne auf ethisch-ökologische Aktien-ETF an. Diese Fonds bilden einen Aktien­index nach.

Der Fonds UBS MSCI World Socially Responsible (Isin LU 062 945 974 3) ist erste Wahl unter den welt­weit anlegenden ETF, denn er hat recht strenge Ausschluss­kriterien. Sparpläne darauf gibt es aber nur über Fonds­vermittler bei der FIL Fonds­bank. Jede Ausführung kostet 0,55 Prozent der Sparsumme.

Vier Direkt­banken bieten Sparpläne auf den weniger konsequenten ETF iShares Dow Jones Global Sustainability Screened (IE 00B 57X 3V8 4) an. Bei Flatex gibt es den Sparplan zurzeit ohne Neben­kosten. Die DKB verlangt 1,50 Euro pro Ausführung, bei der 1822 direkt sind es 2,95 Euro, und der S Broker kassiert 2,5 Prozent der Sparrate.

Auch die FIL Fonds­bank und die Fonds­depot Bank bieten diesen ETF für Sparpläne an, die Order­kosten betragen 0,55 und 0,4 Prozent. Anleger sollten beachten, dass die Verwahrung der Fonds­anteile, anders als bei den genannten Direkt­banken, in der Regel etwas kostet.

Mehr zum Thema

  • Nach­haltig anlegen Greenwashing bei Geld­anlagen: 6 Anzeichen

    - Sie wollen nach­haltig investieren? Aufgepasst! Blindes Vertrauen ist bei grünen Geld­anlagen nicht angeraten. An diesen 6 Anzeichen erkennen Sie Greenwashing.

  • Auszahl­plan mit ETF Pantoffel-Portfolio als Rentenergän­zung

    - Aus gespartem Vermögen lässt sich mit dem Pantoffel-Portfolio eine ordentliche Ergän­zung zur Rente schaffen. Stiftung Warentest zeigt, wie der Entnahme­plan funk­tioniert.

  • Sparziel 100 000 Euro So viel müssen Sie auf die Seite legen

    - Wer träumt nicht davon, 100 000 Euro auf dem Konto zu haben? Wir zeigen Ihnen, wie viel Sie sparen müssen, damit es klappt!