Ethanolkamine Brandgefährlich

3
Ethanolkamine - Brandgefährlich

Wohlige Wärme, anheimelndes Kaminfeuer – selbst wenn kein Schlot für Rauch und Abgase vorhanden ist, muss niemand darauf verzichten. Das verspricht die Werbung. Ethanolkamine sollen Kaminatmosphäre schaffen. Seit rund zehn Jahren werden solche Öfen angeboten. Deren Abgase sind angeblich so sauber, dass ein Rauchabzug überflüssig ist. Dennoch setzen sich die Nutzer solcher Alkoholbrenner einer Reihe von Gefahren und Risiken aus. Regelmäßig gibt es Meldungen über Unfälle beim Umgang mit solchen Kaminen, mit Verletzten oder Toten. Bereits bei Raumtemperatur bildet sich über einem geöffnetem Ethanolbehälter ein leicht entzündliches, sogar explosionsfähiges Gasgemisch. Wird ein betriebswarmer Ofen nachgefüllt und wieder angezündet, kommt es fast zwangsläufig zu Verpuffungen. Weniger standfeste Modelle können umfallen. Das brennende Ethanol setzt sofort die Umgebung in Brand. Wird mit Wasser gelöscht, steht bald der ganze Raum in Flammen. Eine gültige DIN-Norm soll Ethanolkamine sicherer machen. Doch selbst zertifizierte Kamine bergen kaum kalkulierbare Risiken. Die Norm fordert weder einen Luftsensor, der vor sinkendem Sauerstoffanteil in der Luft warnt, noch einen Kippsensor, der ab einem bestimmten Winkel des Kamins die Brennstoffversorgung kappt.

3

Mehr zum Thema

  • Ethanol-Kamin Eine brandgefähr­liche Deko

    - Ethanol-Kamine sind beliebt, aber brandgefähr­lich. Die Raum­luft belasten sie außerdem. Wer auf die Deko nicht verzichten will, sollte unsere Tipps beachten.

  • Wärmepumpe, Pellets, Gas Welche Heizung sich für wen rechnet

    - Viele Heizungen belasten Umwelt und Klima. Der Staat fördert den Raus­schmiss alter Ölhei­zungen. Wir haben drei Heizungs­systeme verglichen und bieten Orientierung.

  • Kamin­öfen So brennt das Feuer sauberer

    - Anders als bei Gas- oder Ölhei­zungen hängt es bei Kamin­öfen stark vom Nutzer ab, ob der Brenn­stoff umwelt- und nach­barschonend verbrennt. Wie stark sich Fehler beim...

3 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

ingenieur-xy am 24.01.2014 um 00:29 Uhr
gefahren-potenzial zu hoch

Nach allem, was man seit der Einführung der sog. Zimmer-Kamine auf Ethanol Basis heute weiss, sollten diese auf eine maximale Füllmenge von ca. 200 ml für den Handel wegen des hohen Brandpotenzials beschränkt werden. Zu Heizzwecken sind sie aus Sicherheits- und Umweltgründen grundsätzlich ungeeignet. Zu Deko- Verwendungen eignen sich herkömmliche Dochtlampen, die mit Lampenöl (flüssigem Paraffin) befüllt werden viel besser und haben zudem eine efektvollere helle Flamme.

Opti-Myst am 15.02.2012 um 17:57 Uhr
10 Jahre Ethanolkamine

Wie Sie richtig schreiben 10 Jahre gibt es bereits Ethanolkamine in Deutschland-wieviel ist passiert ?
Bitte die Regelmäßigkeit der Unfälle erklären ?
Bei holzbefeuerten Kaminen und Gaskamine passiert ja ebenso sehr viel.
Wird den die Betriebsanleitung nicht gelesen ? Wird im Fachhandel nicht auf Probleme hingewiesen ?
Ethanolkamine die Umfallen (meist Billigprodukte) gehören aus dem Verkehr gezogen (wird aber nicht erwähnt)
Bei einer brennenden Flüssigkeit mit Wasser löschen ? Wer kommt den auf solche Ideen ?
Man sollte diesen Bericht wirklich nicht unwiedersprochen einfach pauschal weiterverbreiten
Gefährlich ist ebenso das Autofahren, Radfahren zu Fuß gehen usw, Heisses Fett zu lange auf der Herdplatte stehen lassen-es gibt ebefalls Stichflammen und verursacht schreckliche Unfälle.

Opti-Myst am 15.02.2012 um 17:43 Uhr
Jedes Jahr Angst und Schrecken verbreiten

Ethanolkamine
Warum wird nicht recherchiert wieviele zigtausende Ethanolkamine jedes Jahr in Deutschland verkauft werden. Und bei wie vielen etwas passiert ? Meist handelt es sich um Billigstprodukte aus Fernost die vorzugweise in Baumärkten und im Internet angeboten werden. Es muss doch jedem klar sein das ich um 60- 300 Euro keinen vernünftigen Ethanolkamin herstellen kann. Es sollte auch einmal betont werden das diese Billigprodukte entweder ganz vom Markt genommen werden sollten oder stärker kontrolliert werden. Durch die vielen Preissuchmaschinen im Internet werden die Preise massivst nach unten gedrückt auch hier werden viele dieser billigst Ethanolkamine verkauft. Da ist es kein Wunder das die Betriebsanleitung sowie eine Fachkundige Beratung meist fehlt. Höchste Qualität zum Nulltarif ist eben auf diese Art nicht möglich. Das Lesen und Einhalten der bestehende Betriebsanleitungen ist ein anderes Thema, natürlich soll sich jeder daran halten, aber es gibt eben auch Ausnahmen.