Tipps und Tricks: Milchbart und Zimtherz

Espressotrinker sind Genießer. Diese Hilfsmittel machen Spaß und Genuss vielleicht noch größer:

Milchschaum-Kännchen: Am besten schlank und aus Edelstahl. Beim Aufschäumen mit der Düse kalte H-Milch nehmen! Das Kännchen ganz leicht auf und ab bewegen, bis es von außen zu heiß zum Anfassen wird. Fertigen Schaum kurz stehen lassen, so wird er fester. Dann in die Tasse geben. Milch mit 1,5 Prozent Fett schäumt leichter.

Aufschäumhilfe: Aufsteckzusatz zur bloßen Dampfdüse. Maschinen können damit oft nachgerüstet werden.

Hand-Milchschäumer: Für alle, die auch ohne Espressomaschine und Dampf­düse Schaum schlürfen wollen. Milch erhitzen (nicht kochen), Aufschäumer hineinhalten, je nach Typ Knopf drücken und quirlen oder pumpen, fertig.

Espressotassen: Ideal sind kleine dickwandige Tassen, die unten schmaler als oben sind. Espressotassen sollten Sie auf jeden Fall vorwärmen. Am besten geht das mit heißem Wasser.

Streuzucker: Weiß oder braun? Egal, Hauptsache zum Streuen. Würfel lösen sich zu schwer auf.

Kakaostreuer: Fürs Tüpfelchen auf dem Cappuccino. Mit Schablonen lassen sich Herzen und Sterne zaubern. Ein Tipp für die Weihnachtszeit: Probieren Sie es doch einmal mit Zimt.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2456 Nutzer finden das hilfreich.