Noch zu haben: Falls das Christkind andere Maschinen sucht

Espressomaschinen Test

Jura Impressa E40

In der Dezemberausgabe 2001 hat test ebenfalls Espressomaschinen veröffentlicht. Auch wenn das Prüfverfahren mittlerweile geringfügig verändert wurde, können die Ergebnisse nach wie vor Orientierungshilfe geben.

Nach Angaben der Hersteller sind diese elf Geräte so gut wie unverändert zu folgenden Preisen im Handel zu haben: Spitzenreiter mit test-Qualitätsurteil „gut“ (Note 2,2) bei den Vollautomaten waren die Impressa E40 von Jura für 670 Euro und die teurere Jura Impressa E75 für 850 Euro. Wer bereit ist, 880 Euro auszugeben, findet die Siemens TC 55002 sowie die TKA 5502 von Bosch noch in den Regalen. Beide erhielten Note 2,3.

Ebenfalls sind verfügbar: AEG CaFamosa CF 100 (680 Euro), Saeco Magic Comfort+ (860 Euro) und Solis Master 5000 digital (690 Euro), alle mit 2,4 bewertet.

Bei den Siebträgergeräten überzeugte Saeco Aroma Nero, Note 2,1, mit sehr guter Espressoqualität und akzeptablem Preis von 230 Euro. Auch die Krups FNB 2, früher Artese 920 genannt (230 Euro), La Pavoni INN (400 Euro) – beide mit Note 2,4 – und Krups Vivo mit test-Qualitätsurteil „be­friedigend“ (2,6) gibt es immer noch zu kaufen. Übrigens: Krups Vivo ist beim Preis von 100 Euro auch das günstigste Gerät der Tests 2001 und 2002.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2456 Nutzer finden das hilfreich.