Unser Rat

Anspruch. Wenn Sie auf Dauer zu krank zum Arbeiten sind, beantragen Sie eine gesetzliche Erwerbs­minderungs­rente. Holen Sie sich von Anfang an Hilfe von professionellen Beratern. Unsere Check­liste auf Seite 80 zeigt, wie Sie vorgehen können.

Berufs­unfähigkeit. Solange Sie noch gesund sind, sollten Sie eine private Berufs­unfähigkeits­versicherung abschließen. Die gesetzliche Erwerbs­minderungs­rente reicht nicht, um Ihren Lebens­stan­dard abzu­sichern: Sie erhalten keine volle Rente, solange Sie mehr als drei Stunden am Tag irgend­etwas arbeiten können. Und selbst die volle Rente macht weniger als ein Drittel Ihres Netto­verdiensts aus.

Testsieger. Eine gute Berufs­unfähigkeits­versicherung zahlt schon, wenn Sie in Ihrem Beruf nicht mehr voll arbeiten können. Unter www.test.de/themenpaket-bu finden Sie den aktuellen Test und viele weitere Hilfen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 119 Nutzer finden das hilfreich.