Erwerbs­minderungs­rente Joblos mit voller Rente

Wer so krank ist, dass er täglich nur zwischen drei und weniger als sechs Stunden arbeiten kann, bekommt eigentlich eine Teil-Erwerbs­minderungs­rente. Doch rund 24 500 Menschen in dieser Situation erhielten 2016 eine volle Erwerbs­minderungs­rente. Denn sie haben keinen geeigneten Teil­zeit­arbeits­platz gefunden.

Nach Angaben der Deutschen Renten­versicherung sind solche Teil­zeit­arbeits­plätze rar. Dann prüft sie in jedem Einzel­fall, ob eine volle Erwerbs­minderungs­rente gezahlt wird. Sie beträgt im Schnitt 776 Euro im Monat.

Mehr zum Thema

  • Erwerbs­minderungs­rente Anspruch, Antrag, Rentenhöhe

    - Wer krank ist und länger­fristig nur noch wenig arbeiten kann, hat Anspruch auf volle oder halbe Erwerbs­minderungs­rente. Hier lesen Sie alles über die...

  • Mutmacherin Heike Röhrs kämpft für Vereinbarkeit von Job und Familie

    - Finanztest stellt Menschen vor, die für Verbraucherrechte streiten. Diesmal: Heike Röhrs. Die Nord­deutsche hat vor Gericht ihr Recht auf eine Teil­zeitstelle durch­gesetzt.

  • Home­office-Pauschale So rechnen Sie mit dem Finanz­amt ab

    - Seit Pandemie-Beginn arbeiten viele Beschäftigte teil­weise oder ganz von zu Hause. Die neue Home­office-Pauschale soll typische Mehr­kosten abgelten. So funk­tioniert sie.