Erweiterte Reiser­ücktritts­versicherung Schnelltest

Einen Reiser­ücktritt aus persönlichen Gründen versichern die Allianz Global Assistance im Tarif „Elvia Reiser­ücktritt Flex-Schutz“ für 59 Euro und die MDT Makler der Touristik mit „Exzellent“ für rund 61 Euro. Finanztest hat die Angebote unter die Lupe genommen.

Angebote

Die Preise von 59 beziehungs­weise 61 Euro gelten für einen Einzel­vertrag und einen Reise­preis von 1 500 Euro. Die Tarife sind über Reisebüros und -veranstalter erhältlich. Der Clou der Angebote: Die Versicherer kommen auch für die Storno­kosten auf, wenn ein Kunde seine gebuchte Reise aus Gründen absagt, die üblicher­weise nicht versichert sind. Sie versichern Rück­tritts­gründe wie diese: Lebens­partner trennen sich oder das Haustier hat einen Unfall. Die versicherte Person qualifiziert sich über­raschend für ein Casting oder soll unerwartet Trauzeuge bei einer Hoch­zeit sein. Der Chef verhängt plötzlich eine Urlaubs­sperre. Der Versicherte kann sogar von der Reise zurück­treten, wenn er Eintritts­karten für ein Fußball­spiel hatte und dieses unerwartet in die Zeit der Reise verschoben wird.

Vorteil

Versicherte können aus individuel­leren Gründen eine Reise stornieren, anders als bei Reiser­ücktritts­kosten-Versicherungen üblich.

Nachteil

Die Werbung mit den Begriffen „Allgefahren-Deckung“ oder „All-Risk-Police “ ist Augen­wischerei. Zum Beispiel ist ein Reiser­ücktritt wegen höherer Gewalt nicht versichert. Wer wegen eines Vulkan­ausbruchs oder Erdbebens nicht reisen kann oder will, erhält kein Geld. Sagt ein Versicherter wegen Krankheit eine Reise ab, bekommt er die Storno­kosten nur erstattet, wenn die Krankheit nicht vorhersehbar war. Was „vorhersehbar“ heißt, ist nicht erklärt.

Finanztest-Kommentar

Die Policen sind im Vergleich zu reinen herkömm­lichen Rück­tritts­policen teuer und kaum jemandem zu empfehlen. Allenfalls Tier­besitzer und Paare mit Beziehungs­problemen können darüber nach­denken. Übrigens zahlen die Versicherer auch bei Reiseunlust nicht.

Test Reiserücktrittsversicherungen: Wenn was dazwischen kommt (Finanztest 12/2010)

Dieser Artikel ist hilfreich. 636 Nutzer finden das hilfreich.