Erwachsene Kinder Klage wegen Kinder­geld

Erwachsene Kinder - Klage wegen Kinder­geld

Eltern erwachsener Kinder können den Muster­prozess einer Frau um 1 386 Euro Kinder­geld beim Bundes­finanzhof (BFH) nutzen. Die Familien­kasse will nicht zahlen, weil die Tochter in der Zeit gewerb­lich als Kosmetikerin arbeitete. Das Finanzge­richt Thüringen gab der Kasse recht. Doch der Ausgang ist offen.

Eltern bekommen für 18- bis 21-Jährige nur Kinder­geld, wenn diese kein Beschäftigungs­verhältnis haben und bei einer Arbeits­agentur arbeits­suchend gemeldet sind. Jetzt soll der BFH klären:

  • Ist eine selbst­ständige Tätig­keit ein Beschäftigungs­verhältnis oder nicht?
  • Kommt es darauf an, ob Jugend­liche damit Gewinn erzielen?

Tipp: Legen Sie binnen eines Monats Einspruch gegen Ihren Kinder­geld­bescheid ein. Sie verweisen auf den Prozess mit dem BFH-Aktenzeichen III R 9/14 und beantragen das Ruhen :des Verfahrens nach Paragraf 363 Absatz 2, Satz 2 Abgaben­ordnung.

Mehr zum Thema

  • Kinder­zuschlag von der Familien­kasse Anspruch, Antrag, Voraus­setzungen

    - Familien mit geringem Einkommen können neben dem Kinder­geld einen Kinder­zuschlag bekommen. Wir erklären, welche Voraus­setzungen gelten und wie er beantragt wird.

  • Studien­abbruch Immatrikuliert, aber kein Kinder­geld

    - Studierende, die zum letzten Versuch einer Prüfung nicht antreten, werden in der Regel exmatrikuliert. Doch bis die Verwaltung einer Universität die Formalitäten erledigt...

  • Familien­kasse warnt vor Abzocke Kinder­geld­antrag ist kostenlos

    - Die Familien­kasse warnt vor Anbietern im Internet, die Kinder­geld­anträge gegen Gebühr für Eltern abwi­ckeln wollen. Online, etwa über Google, finden sich viele dieser...