Was Quereinsteiger wissen sollten

Folgende Punkte sollte ein Kurs zur Ernährungsberatung vermitteln, der sich an Personen ohne ernährungsbezogene Ausbildung oder ohne nachgewiesene Kenntnisse des menschlichen Körperbaus und Organismus richtet.

Tätigkeitswissen

  • Berufsbild und Perspektiven
  • Verdauung (Anatomie und Physiologie)
  • Aufbau und Funktion der Nährstoffe
  • Lebensmittelgruppen
  • Lebensmittelrecht
  • Lebensmitteltoxikologie
  • Vollwertige Ernährung nach der DGE

Formen und Methoden der Ernährungskommunikation

Hintergrundwissen

  • Einflussfaktoren auf das Ernährungsverhalten
  • Gesund abnehmen
  • Vor- und Nachteile alternativer Ernährungsformen
  • Ernährungsmitbedingte Krankheiten (Symptome und Folgen)
  • Ernährungshinweise bei bestimmten Personengruppen
  • Essstörungen

Das Tätigkeitswissen beschreibt den Handlungsspielraum der Tätigkeit und sollte mehr Raum als das Hintergrundwissen einnehmen. Zwei ausführliche Fassungen unseres Anforderungsprofils – zum einen für Interessierte und zum anderen für Bildungsanbieter und Fachöffentlichkeit – finden Sie kostenpflichtig unter www.weiterbildungstests.de.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2283 Nutzer finden das hilfreich.