Erkältung Einzelne Symptome gezielt lindern

Wenn alle Jahre wieder die Erkältung zuschlägt, helfen bewährte Arzneien. Geeignet bei Schnupfen sind etwa konservierungs­mittel­freie Nasen­sprays mit Xylometazolin oder Oxymetazolin, bei Hals­schmerzen Pastillen mit Emser Salz, gegen trockenen Reizhusten kurz­zeitig Mittel mit Dextromethorphan. Schmerz­stiller wie Ibuprofen oder Parazetamol senken auch Fieber. Kombiprä­parate bewerten wir als wenig geeignet. Die Inhalts­stoffe ergänzen sich oft nicht sinn­voll und belasten unnötig. Erkältungs­geplagten tut meist auch Ruhe, Wärme, ausreichend trinken gut. Mehr zum Thema in unserem Special Erkältung: Die besten Helfer gegen Husten, Schnupfen, Fieber.

Tipp: Bewertungen von 9 000 Arznei­mitteln in vielen Einsatz­gebieten stehen in unserem neuen Buch Medikamente im Test. Es hat 767 Seiten und ist im test.de-Shop für 29,90 Euro erhältlich.

Mehr zum Thema

  • Grippeimpfung Für wen die Impfung sinn­voll ist

    - Seit Corona unseren Alltag mit bestimmt, hat auch der Schutz vor Grippeviren wieder an Bedeutung gewonnen. Denn eine hohe Zahl an schwer kranken Influenzapatienten könnte...

  • Medikamente im Test Nasen­tropfen richtig anwenden – Aufpassen bei verstopfter Nase

    - Abschwellende Nasen­tropfen werden oft zu lange und zu häufig angewendet. Benutzen Sie sie öfter als dreimal täglich oder länger als fünf bis sieben Tage, besteht das...

  • Medikamente im Test Ohren­tropfen richtig anwenden – Darauf sollten Sie achten

    - Kalte Flüssig­keit im Ohr ist sehr unangenehm und kann Schwindel hervorrufen, deshalb sollten Sie Ohren­tropfen auf Körpertemperatur anwärmen, bevor Sie sie ins Ohr...