Ergebnisse der Umfrage Meldung

Im März und April fragte test.de nach Ihren Erfahrungen mit Fahrrädern. Über 5 300 Leser füllten den Fragebogen aus. Hier die wichtigsten Ergebnisse.

Drahtesel als Packesel

Viele Menschen brauchen ihr Fahrrad Tag für Tag. Sie fahren damit zur Arbeit, zum Bahnhof und transportieren Einkäufe nach Hause. 64 Prozent der Umfrageteilnehmer nutzen ihren Drahtesel täglich oder mehrmals in der Woche. So kommen locker über 1 000 Kilometer im Jahr zusammen. Der Transport von Kindern spielt dabei erstaunlicherweise kaum eine Rolle: Nur neun Prozent nehmen ihre Kleinen mit. Der Anteil Freizeitradler macht rund 30 Prozent aus. Sie holen ihre Räder hauptsächlich für Radtouren am Wochenende aus dem Keller.

Am liebsten Trekkingräder

Ergebnisse der Umfrage Meldung

Bevorzugte Fahrradtypen (Mehrfachnennungen waren möglich).

Bevorzugte Fahrradtypen (Mehrfachnennungen waren möglich).

Der tägliche Einsatz als Lastentransporter sowie die gelegentlichen Ausfahrten am Wochenende erklären, warum gerade Trekkingräder so beliebt sind. Schutzbleche, Kettenschutz und Beleuchtung gehören bereits zur Standardausstattung. Außerdem sind sie vergleichsweise robust gebaut und können dank Gepäckträger einige Lasten transportieren. Kein Wunder also: Von den Umfrageteilnehmern, die in absehbarer Zeit ein Fahrrad kaufen wollen, interessieren sich 51 Prozent für Trekkingräder. Dafür sind sie auch bereit, recht viel Geld auszugeben: Gut die Hälfte plant 600 Euro und mehr ein. Nur 13 Prozent wollen Billigräder für weniger als 300 Euro kaufen.

Schwerwiegende Brüche

Ergebnisse der Umfrage Meldung

1 082 Teilnehmer berichteten von schwer­wiegenden Brüchen.

1 082 Teilnehmer berichteten von schwer­wiegenden Brüchen.

Nachdenklich stimmen viele schlechte Erfahrungen mit Fahrrädern. Mehr als jeder Fünfte gab an, schon einmal schwerwiegende Brüche an wichtigen Teilen erlebt zu haben. Am häufigsten brachen Rahmen, Lenker und Sattel­stütze. Tritt solch ein Bruch im Straßen­verkehr auf, kann das böse enden. Diese Ergebnisse bestätigt auch der letzte Test von Trekkingrädern. Von 15 Rädern wiesen 9 deutliche Sicherheits­mängel auf. Gut waren nur Epple Cross Cat Alivio 24 und Puch Country 300 beide jeweils für 500 Euro.

Dieser Artikel ist hilfreich. 180 Nutzer finden das hilfreich.