Ergebnisse Umfrage Tierarzt Tierhalter sehr zufrieden

1
Ergebnisse Umfrage Tierarzt - Tierhalter sehr zufrieden

Fast 5 500 Tierhalter haben sich an der Online­umfrage zu Erfahrungen mit Tierärzten auf test.de beteiligt. Sie beantworteten Fragen zu einer Viel­zahl von Themen: zur Zufrie­denheit mit dem Tierarzt, zu anfallenden Behandlungs­kosten, Natur­heil­verfahren oder auch Auslands­reisen. Hier sind die wichtigsten Ergebnisse und Tipps zum Thema.

Vielen Dank an die Teilnehmer!

In knapp drei Wochen fast 5 500 Umfrageteilnehmer - das Team von test und test.de bedankt sich herzlich bei allen für die rege Beteiligung. Die Aussagen und Erfahrungen der Tierhalter sind wichtig für künftige Tests und Untersuchungen. Trends und wichtige Punkte zum Thema Tierarzt lassen sich aus den Ergebnissen ablesen.
Erstaunlich: Fünf von sechs Befragten waren Frauen.

Hund und Katze am beliebtesten

Ergebnisse Umfrage Tierarzt - Tierhalter sehr zufrieden

Nicht weiter verwunderlich: Die meisten Befragten besaßen einen Hund oder eine Katze. Immerhin sieben Prozent gaben an, ein Pferd zu halten. Jeder Zehnte hielt mehr als zehn Tiere. In der Hälfte der Haushalte der befragten Halter lebten aber lediglich ein oder zwei Tiere. Rund ein Drittel der Umfrageteilnehmer kam aus einer Großstadt mit mehr als 100 000 Einwohnern, rund ein Fünftel wohnte auf dem Land. Dort ist Tierarzt­versorgung ein problematischeres Thema als in der Stadt: Die Praxisdichte ist in der Regel geringer, dadurch sind die Wege oftmals weiter.

Gesund oder krank?

Zunächst die gute Nachricht: Über die Hälfte der Halter hatte nach eigener Einschätzung ein gesundes Tier. Jeweils 22 Prozent gaben jedoch an, dass ihr Tier akut oder chronisch krank sei. Mögliche Gründe für diese relativ hohen Zahlen: Gefragt war nach dem Gesundheitsstatus des Tieres, mit dem zuletzt der Tierarzt aufgesucht wurde. Das Thema der Umfrage sprach zudem wahrscheinlich eher solche Menschen an, deren letzter Besuch beim Tierarzt noch nicht lange zurücklag. Mehr als die Hälfte der Befragten waren denn auch nach eigenen Angaben erst wenige Wochen vor der Umfrage beim Tierarzt.

1

Mehr zum Thema

  • Tierhalterhaft­pflicht Alles was Tierhalter wissen müssen

    - Wer ein Haustier besitzt, muss für dessen Schäden haften. Tierhalter brauchen eine gute Haft­pflicht­versicherung. Stiftung Warentest erklärt, wie sie sich gut absichern.

  • Vergleich Hundekranken­versicherung Große Auswahl an guten OP-Kosten­versicherungen

    - Hundehalter sollten finanziell für hohe Tier­arzt­kosten vorsorgen. Welche Hundekranken­versicherung ist die richtige? Unser Vergleich hilft, die passende Police zu finden.

  • Katzen-Kranken­versicherung im Vergleich Kranke Katze gut versichert

    - Eine Katzen­versicherung schützt vor hohen Tier­arzt­rechnungen. Unser Vergleich zeigt, was 59 Operations­kosten- und 78 Voll­versicherungen leisten und was sie kosten.

1 Kommentar Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

menschdenkterdenkt am 26.10.2012 um 03:28 Uhr
Tierärzte und Kaninchen

Leider kann ich diese Zufriedenheit im Bezug auf Kaninchen und Tierärzte überhaupt nicht bestätigen. Von wenig bis keiner Kompetenz, Fehldiagnosen bis hin zur Demütigung und Abzocke, Auslegung der GOT nach willkürlichen Ermessen und Behandlungsfehler ohne Ende mit viel Leid für die Tiere. Leider kann man sich nicht wehren, man wird nicht für Ernst genommen bei dieser Tierart. Ich habe tausende Euro in angebliche Diagnosen gesteckt. Untersuchungen wurden verweigert, fehlerhaft ausgeführt. Muss man sich das gefallen lassen, ich hatte von Anfang an diese Krankheit im Hinterkopf jedoch wollte niemand den Test durchführen da nur die gängigsten Symptome der Krankheit bekannt sind und diese jedoch nicht zutrafen? Das Geld aus einer Krebsfehlbehandlung habe ich in die Fehlbehandlung durch Tierärzte gesteckt. Die Beweise habe ich zum Teil und Zeugen, der Rest ist traurige Erinnerung. Ich spreche ich von einigen Tierärzten.

menschdenkterdenkt am 26.10.2012 um 03:16 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.