Erfrischungsgetränke Meldung

Die Limonade lebt: Es wimmelt von neuen Produkten und exotischen Geschmacksrichtungen. Was steckt dahinter?

Immer beliebter. Über 90 Liter Limonade trank jeder Bundesbürger 2009 im Schnitt – 6 Liter mehr als im Jahr davor. Vor allem kalorienarme Limos würden immer beliebter, so die Wirtschaftsvereinigung alkoholfreie Getränke. Klassiker wie Mineralwässer (137 Liter pro Kopf) und Fruchtsäfte (37 Liter) stagnierten dagegen.

Vielfach kopiert. Derzeit versuchen zirka 80 neue Limos pro Jahr ihr Glück am Markt. Noch immer eifern viele der Bionade nach, jener Biolimonade, die seit Ende der 90er Jahre Erfolge feiert. Sie wurde vom Szene- zum Allerweltsgetränk, in Teilen gehört sie dem Oetker-Konzern. Große Brauereien, aber auch Discounter bieten schon länger eigene Varianten an, mal Bio, mal nicht: etwa Aloha von Warsteiner, Beo von Carlsberg, Bios aus der Stralsunder Brauerei, Onbio von Aldi (Nord). Coca-Cola mischt mit The Spirit of Georgia und Tumult mit.

Nach Bio kommt fair. Neben gefälligen Kopien gibt es auch neuartige Limos oder besser gesagt „flüssige Revolutionen“. Als solche sieht sich LemonAid. Revolutionär ist die Rezeptur dieser Limo nicht, aber sie verwendet als erste fair gehandelten Limettensaft und Rohrzucker, dazu Biominze. Aromen und Zusätze sind tabu.

Alte Rezepte. Viele setzen auf Mutter Natur. Wostok, seit 2009 am Markt, will mit der Sorte Tannenwald an Taigawurzel und Eukalyptusöl erinnern, getreu einem alten russischen Rezept. In Sutherlandia steckt eine Wüstenpflanze, die Heilkräfte haben soll. Almdudler, der Klassiker aus Österreich, will mit Melisse, Salbei und Enzian Deutschland erobern.

Tipp: Lassen Sie sich nicht vom Lifestyle-Image der Limos blenden. Lesen Sie Zutatenlisten, achten Sie auf Kaloriengehalte. Die variieren stark. Oft bieten die Limos nur Wasser, Zucker, Zitronensäure, Farbstoffe und Aroma. So ist etwa in der grünen Melonenbrause von Fritz-Kola gar keine Melone zu finden. Fruchtsaftkonzentrat wird Limos nur selten beigemischt. Und in Biolimos sind Biozutaten rar.

Dieser Artikel ist hilfreich. 466 Nutzer finden das hilfreich.