Tipps

  • Kosten. Informationen über die Höhe der erfolgsabhängigen Gebühren finden Sie im Fondsprospekt oder auf dem Datenblatt im Internet. Im Testkompass sind alle laufenden Kosten und Erfolgsprämien der Fonds enthalten, die beim Übersteigen eines Vergleichsmaßstabs, wie dem MSCI Welt, fällig werden. Fonds ohne Ausgabeaufschlag haben oft hohe Verwaltungs- und Erfolgsgebühren.
  • Aufgepasst. In der Gesamtkostenquote TER sind trotz des Namens nicht alle Kosten enthalten. Es fehlen der einmalige Ausgabeaufschlag beim Kauf und die Erfolgsgebühr.
  • Laufzeit. Je länger Sie einen Fonds halten, desto günstiger ist es für Sie, einen Ausgabeaufschlag statt höherer laufender Kosten zu wählen. Besonders wenn Sie Aktienfonds für eine langfristige Geldanlage und für Sparpläne zur Altersvorsorge wählen, rechnet sich der Ausgabeaufschlag.
  • Kauf. Über Fonds-Discounter im Internet, manche Direktbanken oder im Börsenhandel können Sie den Ausgabeaufschlag sparen – auch für Fonds mit niedrigen laufenden Kosten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1055 Nutzer finden das hilfreich.