Erdbeeren Mehr Aroma gesucht

29.05.2008

Tiefrot, fest und von blumig-fruchtigem Aroma – das ist die Vision von der perfekten Erdbeere. Nach ihrem genetischen Kode fahnden derzeit Wissenschaftler vom Julius-Kühn-Institut. Handelsübliche Erdbeeren sind zwar groß, ertragreich und matschen wenig, schmecken aber oft fade. Denn viele Hochleistungssorten aus Deutschland, Spanien und Italien haben durch die Züchtung wichtige Aromastoffe verloren. 360 davon sorgen für intensiven Erdbeergeschmack. In die Sorten der Zukunft soll das Erbgut von Wald­erdbeeren und alten Sorten wieder ­eingeschleust werden. Noch sind Hob­bygärtner im Vorteil. Sie können aromareiche, aber wenig robuste Sorten wie Mieze Schindler und Senga Sengana anbauen. Als beste, rückstandsärmste Handelsware gelten Freilanderdbeeren aus der Region – Vitamin-C-Wunder wie alle Erdbeeren.

29.05.2008
  • Mehr zum Thema

    Erdbeeren Wie sie früher reif werden

    - Endlich wieder Erdbeer­zeit! Schon jetzt reifen die ersten Früchte aus deutschem Anbau. Das Zauber­wort heißt Folientunnel. Er sorgt für frühere Ernte und höhere Erträge.

    Traubensaft im Test Kaum einer angegoren

    - Trauben sind empfindlich und zuckerhaltig. Das kann zur Gärung führen, besonders wenn bei Hitze geerntet wird – für Traubensaft ein Problem. Das Veterinär­amt Sigmaringen...

    Holunder Von Sommersirup bis Hollerküchlein

    - Ob aus Blüten oder Beeren, ob für Cock­tails, Saft oder Küchlein mit Vanillesoße: Holunder hat viel zu bieten. Noch bis in den Juli sind die Blüten zu ernten. Aus ihnen...