Die Finanzämter setzen die Steuern für Erbschaften und Schenkungen bundesweit nur vorläufig fest. Sie warten das neue Steuerrecht ab, das der Gesetzgeber auf Verlangen des Bundesverfassungsgerichts bis zum Jahr 2009 einführen muss (Ländererlasse, Bundessteuerblatt 2007, Teil I, S. 228). Das neue Gesetz wird zwar an den Steuern, die das Finanzamt bis zu seinem Inkrafttreten für Erbschaften und Schenkungen berechnet, wahrscheinlich nichts ändern. Gewiss ist das aber erst, wenn das Recht nicht rückwirkend gilt.

Tipp: Unser Sonderheft „Richtig erben und vererben“ zeigt, wie Sie jetzt noch die alten Steuerregeln nutzen können. Sie erhalten es für 7,50 Euro auch am Kiosk.

Dieser Artikel ist hilfreich. 81 Nutzer finden das hilfreich.