Equitable Life Keine neuen Verträge mehr

0

Der traditionsreiche britische Lebensversicherer Equitable Life, der seit 1994 auch in Deutschland Versicherungspolicen verkauft, hat am 8. Dezember 2000 sein Neugeschäft eingestellt. Bestehende Verträge werden weitergeführt. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben nicht in Zahlungsschwierigkeiten. In Deutschland hat Equitable Life etwa 5.000 Kunden.

Grund für die wirtschaftliche Schieflage des Unternehmens sind Rentenverträge, für die Equitable in den siebziger und achtziger Jahren Zinsen garantierte, die der Versicherer heute wegen der langen Niedrigzinsphase eigentlich nicht mehr halten kann. Doch per Gerichtsentscheid wurde Equitable verpflichtet, die zugesagten Zinsen zu zahlen.

Die laufende Überschussbeteiligung der anderen Equitable-Kunden muss deshalb sinken. Denn im vergangenen Jahr wurden die Spareinlagen sieben Monate lang überhaupt nicht verzinst.

Tipp: Kündigen Sie nicht überstürzt. Lassen Sie sich vorher von Equitable den Rückkaufswert ausrechnen und suchen Sie fachkundigen Rat, zum Beispiel in einer Verbraucherzentrale.

0

Mehr zum Thema

  • Riester-Rente Weniger Rente von der Allianz

    - Die Allianz Lebens­versicherung senkt den Renten­faktor von fonds­gebundenen Riester-Renten­versicherungen. Kunden bekommen also eine geringere Monats­rente je 10 000...

  • Lebens­versicherung verkaufen Die Police zu Geld machen

    - Kunden mit einer Lebens­versicherung haben verschiedene Möglich­keiten, um Geld zu bekommen. Der Verkauf ihrer Police ist eine davon.

  • Lebens­versicherer Allianz macht Schluss

    - Doppelter Paukenschlag beim Markt­führer: Die Allianz schafft für neu abge­schlossene Lebens­versicherungs­verträge die Garan­tien für alle einge­zahlten Beiträge ab und...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.