Entzündete Nasennebenhöhlen Honig gegen Bakterien

0

Honig kann bei Entzündungen wirksamer sein als Antibiotika. Forscher der Universität Ottawa fanden heraus, dass er bei chronisch entzündeten Nasennebenhöhlen gut tut und krankmachende Keime gut bekämpft. Sidr-Honig aus Jemen und Manuka-Honig aus Neuseeland wirkten am besten.

0

Mehr zum Thema

  • Frucht­riegel Nicht stapel­weise naschen

    - Frucht­schnitten wirken gesünder als Schokoriegel. Doch eignen sie sich auch als Snack für zwischen­durch? Die Ernährungs­experten der Stiftung Warentest haben...

  • Gut essen mit der Stiftung Warentest Hähn­chen mit Pak Choi

    - Frisch gemörserter Kreuzkümmel, Sojasoße und Sesamöl würzen das knusp­rige Hähn­chen­fleisch und den Pak Choi. Das Duo gart auf zwei Etagen im Ofen. „Der Pak Choi im...

  • Bienen schützen Honiggläser ausspülen

    - Wenn Honiggläser mit größeren Mengen Honig – etwa einigen Teelöffeln – in Altglascontainern oder offenen Müll­eimern landen, dann tragen Bienen diesen Honig eventuell in...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.