Entlastungsbetrag Meldung

Jürgen und Sabine Heidenreich wollen einklagen, dass verheiratete Eltern denselben Freibetrag bekommen wie Alleinerziehende.

Der Steuerberater Jürgen Heidenreich und seine Frau Sabine wollen nicht hinnehmen, dass nur Alleinerziehende den seit 2004 gültigen Entlastungsbetrag von 1 308 Euro im Jahr bekommen. Sie wollen ihn auch für verheiratete Eltern, die wie sie mit ihren Kindern zusammenleben, beim Bundesfinanzhof (BFH) durchsetzen

Andere Ehepaare können sich in den Prozess einklinken, indem sie Einspruch einlegen, sobald sie ihren Steuerbescheid für das Jahr 2004 bekommen. Wenn sie darin das Aktenzeichen III R 4/05 des BFH angeben und den Entlastungsbetrag nach Paragraph 24 b Einkommensteuergesetz und das Ruhen des Verfahrens beantragen, bleibt ihr Bescheid bis zur juristischen Klärung offen. So können sie mitgewinnen, falls die Kläger beim Bundesfinanzhof Erfolg haben.

Dieser Artikel ist hilfreich. 102 Nutzer finden das hilfreich.