Entkalker im Test Sogar für Kaffee­maschinen geeignet

14
Entkalker im Test - Sogar für Kaffee­maschinen geeignet
Verkalkt. Bei hartnä­ckigem Belag muss Entkalker ran – bevor die Geräte kaputt­gehen. © allesalltag

Kalk aus dem Leitungs­wasser lagert sich mit der Zeit ab, kann Durch­flüsse verstopfen und Geräte wie Wasser­kocher oder Kaffee­maschinen beschädigen. Deshalb ist regel­mäßiges Entkalken wichtig. Unsere Kollegen von der schweizerischen Verbraucher­zeit­schrift Saldo testeten zehn Universal-Entkalker. Das Ergebnis: Alle Produkte entfernen Kalk – aber unterschiedlich intensiv. Und: Auch für Kaffee­maschinen tut es ein güns­tiges Universalmittel.

Stark gegen schwach

Der kraft­vollste Entkalker entfernte in 10 Minuten rund 5 600 Milligramm Kalk, der schwächste nur 2 200 Milligramm. Mit dem schwachen Mittel dauert das Entkalken deutlich länger. Die Schweizer prüften auch die Material­verträglich­keit der Entkalker. Schließ­lich sollen sie etwa die häufig aus Silikon bestehenden Schläuche und Dichtungen von Kaffee­maschinen nicht angreifen. Unbe­schadet über­stand Silikon im Test sogar 24 Stunden in unver­dünntem Entkalker.

Entkalker im Test - Sogar für Kaffee­maschinen geeignet
© Getty Images

Achtung bei Oberflächen

Unver­dünnt sollten die Entkalker dennoch nicht zum Einsatz kommen. Sie können Oberflächen angreifen. Chrom­stahl zum Beispiel änderte im Test meist die Farbe, nachdem er mit unver­dünntem Entkalker in Kontakt gekommen war. Hoch­konzentrierte Entkalker können auch Oberflächen trüben und sicht­bare Ränder hinterlassen. Auf Zement verursachten sie Farb­ver­änderungen, die Oberflächen wurden rauer. Wer Entkalker verschüttet oder auf den Boden tropfen lässt, sollte ihn sofort mit Wasser wegwischen. Sonst kann der Boden Schaden nehmen.

Entkalker im Test - Sogar für Kaffee­maschinen geeignet
© Getty Images

Teure Spezial-Entkalker sind über­flüssig

Die schweizerischen Tester zogen ein interes­santes Fazit: Für die Entkalkung einer Kaffeemaschine braucht es keinen teuren Spezial-Entkalker, den Anbieter von Kaffee­maschinen ihren Kunden anpreisen. Güns­tige Universalmittel tun es auch.

14

Mehr zum Thema

  • Pad- und Kapsel­maschinen im Test Zwei Kapsel-Systeme schlagen Nespresso

    - Perfekten Espresso und Lungo für zu Hause, ganz ohne Übung: das versprechen Anbieter von Pad- und Kapsel-Kaffee­maschinen. Die Stiftung Warentest hat 13 Geräte untersucht...

  • FAQ Kaffee Angeber-Wissen für Kaffee-Lieb­haber

    - Filter­kaffee ist in Deutsch­land am beliebtesten. Ganze Kaffee­bohnen etwa für Espresso holen aber auf. Hier beant­worten die Tester häufige Fragen rund um Kaffee.

  • Kunden­dienste für Kaffee­voll­automaten Viele Reparatur­dienste arbeiten nach­lässig

    - Defekte Kaffee­voll­automaten zu reparieren, kann Geldbeutel und Umwelt schonen. Doch viele Kunden­dienste arbeiten nach­lässig. Im Test reparierten nur drei sehr gut.

14 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 10.10.2022 um 09:32 Uhr
Milchsäure oder Zitronensäure

@ben_8282: Unsere Kollegen von der schweizerischen Verbraucher­zeit­schrift Saldo testeten die Universal-Entkalker. Da wir keine Untersuchungen hierzu durchgeführt haben, können wir das leider nicht beurteilen. Wir empfehlen, sich an die Herstellerangaben zu halten.

ben_8282 am 07.10.2022 um 12:25 Uhr
Milchsäure oder Zitronensäure

Der spezial Entkalker für den Vollautomaten enthält Milchsäure und keine Zitronensäure. Ich fände einen eigenen Test incl. der Materialverträglichkeiten für die typischen Werkstoffe in Kaffeevollautomaten sehr sinnvoll. Der Schweizer Test unterscheidet die Säureart leider nicht bzw. wird diese gar nicht angegeben. Den Angriff von Aluminium halte ich zumindest für bedenklich bei der Zitronensäure. Für einen Wasserkocher aus Edelstahl oder Glas spielt die Art und konzentration der Säure weniger einer Rolle. Da nehmen wir auch die billige Zitronensäure aber für den Vollautomaten nutzen wir den Spezialentkalker auf Milchsäurebasis. Ob das nötig ist würde mich schon interessieren?

j-m.s am 16.08.2021 um 14:14 Uhr
Auch beim SRF

Siehe https://www.srf.ch/sendungen/content/download/18951941/file/tabelle_entkalker.pdf

Matthias_123 am 22.02.2021 um 20:56 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.

Matthias_123 am 22.02.2021 um 20:55 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.