So haben wir getestet

Im Test: Zwölf Anbieter von Eng­lisch­kursen für Fort­geschrittene (GER-Niveau B1), die über drei bis fünf Monate einmal wöchentlich in der Gruppe statt­fanden. Bei jedem Anbieter besuchten geschulte Test­personen drei inhalts­gleiche Kurse verdeckt (teil­weise an verschiedenen Stand­orten) und dokumentierten das Kurs­geschehen. Experten prüften Lehr­material, Kunden­informationen und allgemeine Geschäfts­bedingungen (AGB).
Test­zeitraum: August 2012 bis Februar 2013.
Preise: Anbieterbefragung im August 2013.

Abwertungen

Deutliche Mängel in den AGB führten zu einer Abwertung des test-Qualitäts­urteils um eine halbe Note.

Kurs­durch­führung: 70 %

Geprüft wurden unter anderem die Unterrichts­gestaltung, der Stellen­wert der Sprach­kompetenzen (Hören, Lesen, Schreiben, Sprechen), das Lehr­material. Bei Wall Street English wurde das Lehr­material (inklusive E-Learning) aufgrund der Relevanz im Konzept dieser Sprach­schule höher gewichtet als bei den anderen Anbietern.

Kursorganisation: 20 %

Wir haben u. a. die Lern­umgebung, den Service und die Einstufung geprüft.

Kunden­information: 10 %

Bewertet wurden u. a. die Beratung vor Ort und am Telefon, Printmaterial und Webseiten.

Mängel in den AGB: 0 %

Ein Experte prüfte die allgemeinen Geschäfts­bedingungen auf unzu­lässige Klauseln.

Dieser Artikel ist hilfreich. 54 Nutzer finden das hilfreich.