Energiesparlampen von Norma Schnelltest

Mit Energiesparlampen von Samsung wartete Norma in der vergangenen Woche auf. test.de kaufte eine 9 Watt Kerze mit kleinem E 14-Gewinde für 2,49 Euro und eine 15 Watt Birne mit Normal-Gewinde (E 27) für 2,99 Euro und prüfte per Schnelltest, wie es mit Licht, Helligkeit und Stromverbrauch aussieht.

Reichlich Format

Beim Einkauf unbedingt zu beachten: Beide Lampen sind ein ganzes Stück größer als Standard-Kerzen und -Birnen. Die Kerze von Norma ist rund zwei und die Birne rund drei Zentimeter länger als herkömmliche Lampen. Wenn Lampenschale oder -schirm nicht genug Platz bieten, nützen die Energiesparlampen von Norma gar nichts.

Leichte Rotschwäche

Die Lichtfarbe geht in Ordnung. Das Licht aus beiden Samsung-Energiesparlampen ist angenehm neutral. Schwäche genau wie bei anderen Energiesparlampen auch: die Rotwiedergabe. Sie weicht deutlicher von den Verhältnissen bei Tageslicht ab als andere Farben. Trotzdem: so weit kein Problem.

Unterschiede beim Stromverbrauch

Bei der Leistungsaufnahme schlägt sich die Kerzen-Lampe von Norma prima. Sie weicht mit 8,9 Watt nur minimal von den vorgegebenen 9 Watt ab. Die Birne mit 15 Watt Nennleistung braucht tatsächlich 14,0 Watt. Bei der Helligkeit bleiben beide Norma-Lampen hinter dem Durchschnitt jeweils vergleichbarer Energiesparlampen aus dem Vergleichstest Energiesparlampen etwas zurück.

Haltbarkeit unklar

Was bleibt, ist die Unsicherheit über die Haltbarkeit. Wie sparsam die Lampen wirklich sind, lässt sich erst am Ende eines Dauertests beurteilen. Die besten Energiesparlampen im Testlabor lieferten auch nach 15 500 Brennstunden noch rund 90 Prozent ihrer ursprünglichen Helligkeit. Die schlechtesten waren schon nach wenigen Tausend Stunden völlig am Ende. Einen Überblick liefert der Dauer-Vergleichstest Energiesparlampen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 564 Nutzer finden das hilfreich.