Tipps

Für jeden Zweck die Richtige

Keine Angst vor der Qual der Wahl. Nutzen Sie das immer breitere Sortiment für individuelle Beleuchtungs­lösungen.

Fürs Schlaf­zimmer

Wählen Sie hier Lampen mit warmweißer Licht­farbe (etwa 2 500 bis 3 000 Kelvin). Kälteres Licht mit höherem Blau­anteil könnte den Schlafrhythmus stören. Die Farb­temperatur der „Comfort light“-Lampen von Osram ist mit 2 500 Kelvin sogar wärmer als Glüh­lampenlicht.

Für Farb­treue

Wo die farb­getreue Wieder­gabe insbesondere von Rottönen wichtig ist, sind Halogenglüh­lampen die erste Wahl. Etwa wenn Sie Gemälde oder wert­volle Teppiche ins rechte Licht rücken möchten. Auch Tomaten oder rote Paprika am Esstisch wirken so natürlicher. Für Stromsparer ist die Osram Parathom eine besonders gute Alternative.

Für Gemütlich­keit

Die geprüften LED- und Halogenglüh­lampen sind dimm­bar und können für Kuschellicht sorgen. Die meisten Kompakt­leucht­stoff­lampen lassen sich nicht regeln.

Für Keller und Kammern

Wo nur sehr selten und kurz Licht brennt, können Sie alte Glühbirnen aufbrauchen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2691 Nutzer finden das hilfreich.