Funksignal statt lange Leitung

Energiesparlampen Meldung

Preisbeispiele von Eltako: Funk-Flächentaster FT4F, 58 Euro. Funkaktor Schnur-Dimmschalter FUD70S-230V, 107 Euro. Funk-Bewegungs-Helligkeitssensor FBH, 213 Euro.

Preisbeispiele von Eltako: Funk-Flächentaster FT4F, 58 Euro. Funkaktor Schnur-Dimmschalter FUD70S-230V, 107 Euro. Funk-Bewegungs-Helligkeitssensor FBH, 213 Euro.

Lichtquellen erschließen: Wer mit neuen Lichtschaltern liebäugelt, aber vor dem Verlegen der Leitungen zurückschreckt, hat jetzt Alternativen. Und zwar mit Systemen auf Basis von Funktechnik der Firma Enocean (www.enocean-alliance.de) und ihren Partnern. Geprüft haben wir zum Beispiel einen „Funk-Flächentaster“, der weder Stromkabel noch Batterie erfordert. Die für das Senden der Funksignale nötige Energie erzeugt allein der Tastendruck. Mit Doppelwippe ermöglicht der Taster von Eltako das separate Ein- und Ausschalten von bis zu vier Leuchtengruppen. Bei längerem Tastendruck wird ein Dimmsignal gesendet. Geprüft haben wir auch Empfänger wie den „Funkaktor Schnur-Universal-Dimmschalter“, der sich etwa in die Zuleitung einer Stehlampe einbauen lässt. Er lässt sich bei Bedarf von mehreren Tastern aus ansteuern. Ein Taster kann wiederum mehrere Schalter zugleich aktivieren. Als weiteres Anwendungsbeispiel haben wir einen „Funk-Bewegungs-Helligkeitssensor“ erprobt, der beim Betreten eines Zimmers automatisch das Licht einschaltet. Positiv: Taster und Schnurdimmer ließen sich im Schnelltest problemlos aufeinander abstimmen („einlernen“). Negativ: Trotz Enocean-Funktechnik spielte der Bewegungssensor nicht mit dem Dimmer zusammen.

test-Kommentar: Ein überzeugendes System – nicht nur für den Neubau, sondern besonders für die Altbausanierung. Fragen Sie Ihren Elektriker nach Lösungen mit Enocean-Funktechnik. Die Preise sind viel höher als bei konventionellen Schaltern, dafür entfällt die Verlegung neuer Leitungen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1118 Nutzer finden das hilfreich.