Unser Rat

Wer normale Glühlampen austauschen möchte, sollte zu „guten“ Energiesparlampen greifen, denn im Hinblick auf die Lichtausbeute haben alle getesteten Halogenlampen deutlich das Nachsehen. Sinnvoll können sie aber als punktuelle Ergänzung sein – vor allem dort, wo es auf eine optimale Farbwiedergabe ankommt. Zumindest etwas Strom sparen lässt sich, indem man in eine übliche E27-Fassung statt einer „Glühbirne“ einfach die Philips Eco Classic Dimmable („befriedigend“) für 2,99 Euro einschraubt.

Wer mit eleganten Leuchten einzelne bunte Objekte oder kleine Berei­che in der Wohnung ins rechte Licht setzen will, sollte ein Niedervoltsys­tem wählen. Als Lampen eignen sich dafür am besten Philips Brilliant (1,50 Euro, G4-Sockel) oder – zielgerichtet mit Reflektor – Osram Decostar 51 ES (5,30 Euro, GU5.3).

Dieser Artikel ist hilfreich. 3191 Nutzer finden das hilfreich.