Energiesparlampen Meldung

In Heidelberg können Kunden seit Mai ausgediente Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren direkt im Baumarkt oder Möbelhaus abgeben. Mit dem Pilotprojekt will die Deutsche Umwelt­hilfe die Sammelquote verbessern. Im Jahr 2008 wurde nicht einmal jede vierte Lampe ordnungsgemäß entsorgt, so die Umweltschützer. Oft fehle es noch immer an gut erreichbaren kommunalen Sammelstellen. Auch wüssten viele Ver­braucher nicht, dass die alten Sparlampen anders als normale Glühlampen nicht in den Hausmüll dürfen. Energiespar­lampen und Leuchtstoff­röhren enthalten geringe Mengen an Quecksilber, das nicht in die Umwelt gelangen soll. Nach dem Elektrogesetz müssen sie getrennt gesammelt und umweltgerecht verwertet werden. Dafür sind die Kommunen zuständig.

Tipp: Die nächste Sammelstelle finden Sie unter www.lichtzeichen.de.

Dieser Artikel ist hilfreich. 378 Nutzer finden das hilfreich.