Energiesparlampen Meldung

Leser hatten uns mitgeteilt, dass Energiesparlampen oft stinken und die Lichtfarbe unansehnlicher wird, wenn man sie dimmt. Wir haben das im Testlabor überprüft.

Auffälliger Geruch

Wegen ihres auffälligen Geruchs haben wir acht unterschiedliche Sparlampen auf leicht-flüchtige Stoffe untersucht. Das Ergebnis: Die zum Vergleich herangezogenen Grenzwerte für die Raumluft, wie sie für das Umweltzeichen bei Matratzen, Polstermöbeln und Holzprodukten gelten, wurden in einigen Fällen überschritten. Allerdings besteht kein Zusammenhang zwischen den gemessenen Konzentrationen und der Stärke des empfundenen Geruchs. Manche Stoffe werden in kleinsten Mengen freigesetzt, und die Lampe riecht trotzdem stark. Das ist zwar nicht schädlich, aber sehr lästig. In unseren zahlreichen großen Warentests von Energiesparlampen ist uns bislang keine Lampe durch einen starken Geruch aufgefallen.

Tipp: Bewahren Sie den Kassenzettel auf und tauschen Sie stinkende Lampen beim Händler um oder geben Sie diese zurück.

Unansehnlichere Lichtfarbe

Die beiden dimmbaren Energiesparlampen aus dem letztenTest Energiesparlampen – Osram Dulux EL Dimmable, 20 W und Megaman DorS Dimming, 20 W – wurden speziell auf die Farbwiedergabe in verschiedenen Dimmstufen geprüft. Hier zeigte sich: Die Wiedergabewerte für die Farbe sind auf allen Stufen konstant, das gemessene Lichtspektrum der gedimmten Lampen verändert sich fast nicht. Trotzdem empfanden die Testpersonen die Farben matter, blasser und grauer, weil ihre Helligkeit und die Farbsättigung sichtbar abnahmen. Hier vermittelt das Auge je nach Helligkeit und Farbe der Umgebung einen subjektiven Eindruck, der sich nicht mit objektiv messbaren Farbdaten deckt.

Tipp: Verändern Sie Helligkeit und Farbton des Umgebungslichts. Bei diesem subjektiven Eindruck sollten Sie eine mehrminütige Umgewöhnungszeit akzeptieren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 205 Nutzer finden das hilfreich.