Tipps

Vorbereitung. Stellen Sie vor dem Gespräch mit dem Berater die Gebäudepläne und die Rechnungen des Energieversorgers und auch von zurückliegenden Reparaturen zusammen. Listen Sie die Energiesparmaßnahmen auf, die Sie bereits durchgeführt haben oder planen.

Energie-Check. Ein geschulter Handwerker, der eventuell das Haus und die Heizanlage seit langem kennt, kann einen ersten Energie-Check vornehmen und Spartipps geben, zum Beispiel im Zusammenhang mit einer größeren Reparatur.

„Vor-Ort-Energieberatung“. Stehen größere Arbeiten wie eine Dachdämmung, eine Fassadensanierung, der Austausch des Heizkessels oder der Umstieg auf einen anderen Brennstoff an, empfiehlt sich fast immer eine von der Bafa geförderte „Vor-Ort-Energieberatung“.

Vorgespräch. Vereinbaren Sie ein unverbindliches Vorgespräch mit dem Energieberater, in dem Sie Ihre Erwartungen skizzieren. Fragen Sie nach der Qualifikation und den Erfahrungen des Beraters. Lassen Sie sich von ihm Referenzen nennen. Wenn Sie der Berater nicht überzeugt, suchen Sie weiter.

Dieser Artikel ist hilfreich. 243 Nutzer finden das hilfreich.