Testobjekt 2: Doppelhaushälfte

Das Haus: Baujahr 1926, in Niedersachsen, 136 Quadratmeter, drei Bewohner. Das Problem: Ungedämmte Fassaden mit teilweise noch alten Fenstern. Das nur teilweise ausgebaute Dach ist sanierungsbedürftig.

Beratung 1

Bauingenieur, zwei Besuche (insgesamt 9 Stunden), Preis: 833 Euro.

+ Umfangreicher Bericht mit Empfehlungen zu Dämmmaßnahmen und Heizungssanierung, der die Mindestanforderungen erfüllt.

Beim Rundgang durchs Haus wirkte der Berater überfordert. Kam im Plan mit Himmelsrichtung und Raumaufteilung durcheinander. Der wenig strukturiert arbeitende Berater stellte viele Fragen, wiederholte sich mehrfach und erläuterte wenig. Zeitaufwendig und anstrengend. Die Familie war froh, als er endlich ging.

test-Kommentar: Bericht lobenswert, aber Besuch unangenehm.

Beratung 2

Architekt, ein Besuch (2,5 Stunden), 400 Euro.

+ Weist beim Rundgang auf Schwachpunkte hin, erklärt auf Nachfragen und gibt einige Tipps.

Schwacher Bericht: sehr lückenhaft, wenig Details zu den Maßnahmen, keine Zusammenfassung, Prioritäten kaum erkennbar. Mindestanforderungen nicht erfüllt. Falsche Analyse (viel zu hoher Primärenergiebedarf) mit daraus resultierenden Rechenfehlern.

test-Kommentar: Unzureichend.

Beratung 3

Bausachverständiger, ein Besuch (2 Stunden), 714 Euro.

+ Einige Tipps zum Energiesparen, aber mit wenig Erläuterungen.

Der Bausachverständige lieferte einen völlig unzureichenden Bericht auf knapp vier Seiten: Er erfüllt nicht ansatzweise die Mindestanforderungen. Wenige konkrete Hinweise, keinerlei Berechnungen zu den angesprochenen Maßnahmen.

test-Kommentar: Für 714 Euro eine Dreistigkeit.

Dieser Artikel ist hilfreich. 243 Nutzer finden das hilfreich.