Seit 1. Juli müssen Immobilieneigentümer Kauf- und Mietinteressenten einen Energieausweis „zugänglich“ machen, wenn ihr Haus vor 1965 gebaut wurde. Der Ausweis soll über den Energieverbrauch Auskunft geben. Im Praxistest des Berliner Mietervereins fiel der Energieausweis jedoch durch – kaum ein Vermieter besaß ihn.

Tester des Vereins nahmen an 167 Wohnungsbesichtigungen teil. In 38 Prozent der Fälle gaben die Vermieter an, der Ausweis sei ihnen unbekannt. Weitere 34 Prozent erklärten auf Nachfrage, der Energieausweis sei vorhanden oder in Arbeit. Sie machten nicht einmal das Angebot, den Ausweis einzusehen.

Tipp

Mehr zum Energieausweis finden Sie unter www.test.de und www.vz-nrw.de/energieausweis.

Dieser Artikel ist hilfreich. 418 Nutzer finden das hilfreich.