Energieausweis Meldung

Energieausweis. Ab 1. Januar 2008 für viele Häuser Pflicht.

Energieausweis. Ab 1. Januar 2008 für viele Häuser Pflicht.

Die Bundesregierung hat sich auf einen Kompromiss zum künftigen Energieausweis für ältere Gebäude geeinigt. Ab 1. Januar 2008 wird es Pflicht, dass Eigentümer sich für Häuser mit maximal vier Wohnungen, die vor 1978 errichtet und danach nicht saniert wurden, einen bedarfsorientierten Energiepass ausstellen lassen. Dieser detaillierte Nachweis gibt umfassend Auskunft über den energetischen Zustand des Gebäudes, zum Beispiel über Wärmedämmung und Heiztechnik. Er ist damit die notwendige Voraussetzung für sinnvolle Modernisierungen.

Alternative für sanierte Häuser

Energieausweis Meldung

Für Wohngebäude, die nach 1978 saniert wurden und mindestens dem Dämmstandard der ersten Wärme­schutzverordnung entsprechen, kann alternativ der verbrauchsabhängige Energieausweis gewählt werden. Er hat die Wärme­daten des Hauses als Grundlage, die nicht aufwendig gemessen werden müssen, sondern Ergebnis der jährlichen Heizkostenabrechnungen sind.

Bis 31. Dezember 2007 besteht Wahlfreiheit zwischen Bedarfs- und Verbrauchsausweisen für alle Gebäude. Die in dieser Übergangszeit ausgestellten Ausweise sind zehn Jahre gültig. Die Kosten für den Nachweis stehen noch nicht fest. Erste Angaben von maximal 120 Euro werden aber als zu niedrig angesehen. Mehr aktu­elle Informationen unter www.dena-energieausweis.de

Dieser Artikel ist hilfreich. 106 Nutzer finden das hilfreich.