Empfehlungs­portale im Internet

Tipps zum Einschätzen von Online-Bewertungen

Inhalt

Was muss ich beim Einschätzen einer Bewertung beachten?

  • Anzahl der Bewertungen. Faust­regel: Je mehr Bewertungen, desto besser. Der Eindruck wird dadurch differenzierter und glaubhafter.
  • Aktualität der Bewertungen. Wann wurde die Bewertung geschrieben? Bewertungen können veraltet sein. Dienst­leister und Orte können sich wandeln.
  • Profil des Bewertenden. Notorischer Nörgler oder differenzierter Bewertungs­profi? Die Profile der Nutzer sagen etwas über die Glaubwürdig­keit des Bewertenden.
  • Informations­tiefe. Je mehr sinn­volle Details, desto besser. Nutzer können bei einer detaillierten Bewertung besser entscheiden, ob das Lob oder die Kritik aus ihrer Sicht berechtigt ist.
  • Authentizität. Eine authentische Verbraucher-Meinung enthält keine Marketing-Sprache oder künst­liche Werbe-Ausdrücke.
  • Zielgruppe. Unterschiedliche Menschen, unterschiedliche Ansichten, logisch. Familien finden nicht die selben Lokalitäten gut wie Singles. Ebenso wie Jüngere und Ältere.
  • Kontext. Warum wurde etwas schlecht bewertet? Alle Bewertungen sind subjektiv. Eine einzige negative Bewertung muss nicht heißen, dass der Ort oder der Dienst­leister tatsäch­lich schlecht sind.
  • Sortierung. Das Sucher­gebnis sollte nach der Anzahl der Bewertungen sortiert sein. Oft ist das schon voreinge­stellt. Fünf Bewertungen mit durch­schnitt­lich drei Sternen sagen mehr aus als eine Bewertung mit fünf Sternen.

Mehr zum Thema

  • Soziale Netz­werke und Bewertungs­portale Wo die Meinungs­freiheit endet

    - Wer andere im Netz kritisiert, muss sich an Regeln halten. Unser Knigge für Onlinekritik klärt, wo das Recht auf freie Meinungs­äußerung endet.

  • Messenger-Apps im Vergleich Wo niemand mitliest

    - WhatsApp, Signal, Telegram & Co sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Unser Messenger-Vergleich zeigt, welche der 16 Chat-Dienste im Test besonders sicher sind.

  • Privacy Shield EuGH kippt Daten­schutz­abkommen mit USA

    - Der Europäische Gerichts­hof (EuGH) hat das Daten­schutz­abkommen „Privacy Shield“ zwischen der Europäischen Union und der USA am 16. Juli 2020 gekippt. Die Vereinbarung,...

3 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Dalto001 am 10.04.2018 um 22:53 Uhr

Kommentar vom Administrator gelöscht. Grund: kein Bezug zum Test, unangemessener Umgangston

Homa74 am 30.05.2016 um 14:12 Uhr
Neues umfassenderes Portal

ein neues und m.E. auch sehr gutes Bewertungsportal ist www.myquarter.de. Das Portal hat sich auf Stadtteilebewertungen und Bewertungen von Lokalitäten spezialisiert. Hier kann jeder sein Viertel bewerten und die in seinem Viertel oder Stadt vorhanden lokalen Geschäfte. Macht aber auch einfach nur Laune das Portal zu durchstöbern.

gotthal am 27.03.2013 um 22:07 Uhr
Die Kritiker der Elche sind häufig selber welche!

Der Artikel umreißt das Sachgebiet übersichtlich.
Was auch vorkommt: Die bewerteten Plätze melden sich und versuchen, Einfluß auf die Existenz von Bewertungen in einem ihnen genehmen Sinne zu nehmen. Darüber schrieb ich vor längerem mal was: http://tinyurl.com/y9jgwyd

Jochen-1972 am 07.05.2011 um 12:05 Uhr
weiteres Bewertungsportal

leider nicht erwähnt, jedoch mit noch mehr Bewertungen wie "kennstdueinen" ist das Portal: www.whofinance.de. Hier können sämtliche Finanzberater, egal ob von Vertrieben, Banken oder unabhängigen Vermittlern bewertet werden. Jede Bewertung wird von den Betreibern überprüft, sodass Gefälligkeitsbewertungen möglichst ausgeschlossen werden sollen.

gotthal am 28.03.2011 um 13:08 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.