„Embryotox“ Für Mutter und Kind

0

Ob werdende Mütter oder Stillende bestimmte Medikamente einnehmen dürfen und welche Alternativen zur Verfügung stehen, veröffentlicht die Internet-Datenbank Embryotox . Die Informationen sind jetzt auch für Laien zugänglich – ein Angebot des Pharmakovigilanz- und Beratungszentrums für Embryonaltoxikologie in Berlin. Das ist ein öffentlich gefördertes, unabhängiges Institut.

0

Mehr zum Thema

  • Ingwer Der Kick aus der Knolle

    - Fruchtig-scharf, leicht süß, zitronig – die Ingwer­knolle lockt mit exotischem Aromen­mix. Frischer Ingwer enthält mehr Gingerole als getrock­neter, zeigt ein Test.

  • Schwangerschaft Was gegen Schwanger­schafts­übel­keit hilft

    - In den ersten Schwanger­schafts­wochen ist den meisten Frauen oft schlecht. Ihr Körper reagiert damit auf hormonelle Umstel­lungen. Bei vielen Betroffenen sind die...

  • Kinder­wunsch­behand­lung Die künst­liche Befruchtung optimal finanzieren

    - Kinder­wunsch­behand­lungen sind teuer. Viele Krankenkassen zahlen mehr als sie müssen. Mehrere Bundes­länder bieten zusätzliche Finanz­hilfe. test.de gibt einen Über­blick.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.