Grundsicherung: Geld vom Staat

Seit Anfang 2003 können kleine Renten über die bedarfsorientierte Grundsicherung etwas aufgestockt werden. Anspruch haben vor allem Senioren, deren Rente unter 844 Euro monatlich liegt. Die Grundsicherung umfasst den sozialhilferechtlichen Regelsatz zuzüglich 15 Prozent des Regelsatzes eines Haushaltsvorstands. Hinzu kommen die angemessenen tatsächlichen Aufwendungen für Unterkunft und Heizung sowie Kosten der Kranken- und Pflegeversicherung. Weil dabei kein Rückgriff auf die Kinder erfolgt, wenn deren Jahreseinkommen unter 100 000 Euro liegt, bleibt diese Sozialhilfe von Rückforderungen ausgenommen. Doch auch dann reicht es meist nicht für die vollen Heimkosten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1508 Nutzer finden das hilfreich.