Eltern ohne Trau­schein können ihre Steuerlast senken, wenn nur ein Partner berufs­tätig ist. Für 2015 kann der Berufs­tätige bis zu 8 472 Euro Unterhalt absetzen. Das Finanz­amt darf jedoch auf diesen Höchst­betrag eigene Einkünfte und Bezüge des Unterstützten anrechnen. Fraglich ist, ob auch der Sockel­betrag des Eltern­gelds von 300 Euro dazu­gehört. Das muss erst der Bundes­finanzhof entscheiden (Az. VI R 57/15).

Tipp: Wenn Sie deshalb weniger Unterhalt absetzen können, legen Sie Einspruch gegen Ihren Steuer­bescheid ein.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.