Elektroschrott Meldung

Bald nehmen Hersteller und Abfallbetriebe Elektroschrott kostenlos zurück.

Ab 24. März 2006 nehmen die Abfallbetriebe Elektroschrott wie alte Fernseher, Computer, Handys, aber auch Glühbirnen kostenlos an. Auch einzelne Hersteller werden die Rücknahme ihrer Produkte gratis anbieten, manche tun es bereits.

Die Hersteller müssen Rücknahme und ­Entsorgung finanzieren. Sie werden die Kunden aber sicher über die Preise an den Kosten beteiligen.

Der Transport zur Sammelstelle kann weiterhin ins Geld gehen. Zwar holen manche Abfallfirmen sperrige Geräte gratis ab. Viele verlangen aber Geld. So kostet das Abholen eines Kühlschranks bei der Berliner Stadtreinigung BSR 25 Euro.

Tipp: Welche Geräte betroffen sind und welche Regeln für gewerbliche Kunden gelten, erklärt die kostenlose Broschüre „Elektroschrott – vermeiden und verwerten“ des Umweltministeriums. Sie können sie unter der Telefonnummer 0 18 88/30 50 bestellen oder unter www.bmu.de/publikationen/ herunterladen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 652 Nutzer finden das hilfreich.