Elektroschrott 50 Millionen Tonnen und wenig Recycling

50 Millionen Tonnen Elektroschrott kommen jedes Jahr welt­weit zusammen, vom Smartphone bis zum PC. Nur 20 Prozent werden fachgerecht recycelt. 4 Prozent Elektroschrott landen im Restmüll auf Deponien und in Verbrennungs­anlagen. Die verbleibenden 76 Prozent „verschwinden“ undokumentiert, urteilt das Welt­wirt­schafts­forum. Einiges verstaubt wohl in Schub­laden und auf Dachböden. Viel E-Schrott landet in Ländern der dritten Welt, wird dort unter schlechten Bedingungen recycelt oder über­füllt Deponien. Dabei gehen wert­volle Rohstoffe verloren. In nur zehn Kilo Elektronik­schrott steckt so viel Gold wie in einer Tonne Gold­erz.

Mehr zum Thema

  • FAQ Biomüll Dieser Abfall gehört in die Biotonne

    - Verschimmeltes Brot, Koch­abfälle oder die Reste vom Mittag­essen: Wir produzieren andauernd Müll. Oft ist das auch schwer zu vermeiden. Aber der organische Abfall ist...

  • Mikro­plastik Wie gefähr­lich sind die winzigen Kunst­stoff­teilchen?

    - Winzig klein, aber ein großes Thema: Die Stiftung Warentest beant­wortet die wichtigsten Fragen zu Mikro­plastik und welche Auswirkungen die Teilchen auf die Umwelt haben.

  • FAQ Elektroschrott So entsorgen Sie alte Elektrogeräte korrekt

    - Was tun mit alten Handys und dem kaputten Staubsauger? Wir sagen, wie Verbraucher Elektroschrott entsorgen können − und wie gut die Entsorgung tatsächlich klappt.

1 Kommentar Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Gelöschter Nutzer am 05.04.2019 um 07:42 Uhr
Einfacher Test

"In nur zehn Kilo Elektronik­schrott steckt so viel Gold wie in einer Tonne Gold­erz."
Das bringt aber nichts, wenn die Kosten, dieses Gold zurückzugewinnen, den Goldpreis bei weitem übersteigen.
Ob sich Recycling lohnt, kann jeder selbst testen: Bekomme ich für zehn Kilogramm Elektronikschrott von irgendeinem Aufkäufer Geld? Falls ja, besteht eine Nachfrage und es lohnt sich offenbar. Falls nein, wäre Recycling ökonomisch unsinnig.