Elektronische Lohn­steuerkarte Meldung

Junge Leute, die eine Ausbildung beginnen oder in den Ferien jobben, müssen sich beim Finanz­amt keine Lohn­steuerkarte mehr besorgen. Die alte Pappe hat ausgedient, seit 2013 gibt es die elektronische Karte Elstam. Damit der Arbeit­geber Elstam nutzen kann, müssen die neuen Mitarbeiter ihm nur ihre Steuer-Identifikations­nummer (ID) und ihr Geburts­datum mitteilen. Sie müssen auch angeben, dass es ihr erstes Dienst­verhältnis ist. Dann kommen sie in Steuerklasse I und zahlen erst ab rund 950 Euro Lohn im Monat Lohn­steuern. Zu viel bezahlte Steuern erhalten sie nach der Steuererklärung für 2014 zurück.

Tipp Finden Sie Ihre Steuer-ID nicht? Fordern Sie sie beim Bundeszentralamt für Steuern neu an.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.