Elektromobilität Meldung

Fahren mit Strom war auf der IAA ein großes Thema. Verschiedene Systeme buhlen um die Gunst der Kunden.

Hybridautos

Elektromobilität Meldung

Toyota Prius

Sie haben wie der Pionier Toyota Prius (ab 25 750 Euro)neben dem Benzin- noch einen Elektromotor an Bord. Der reicht zum Ein- und Ausparken und beim Stop und Go. Das verringert den Kraftstoffverbrauch und vermeidet Abgase, was vor allem in der Stadt wünschenswert ist. Beim Beschleunigen und für die schnelle Fahrt schaltet sich jedoch der Verbrennungsmotor ein. Der lädt gleichzeitig die Batterie wieder auf. Außerdem wird im Fahrbetrieb auch Bremsenergie zum Laden der Batterie genutzt. Diese sogenannte Rekuperation bieten auch die Elektroautos.

Elektroautos

Elektromobilität Meldung

Citroen C-Zero

Elektromobilität Meldung

Mitsubishi i-MIEV

Reine E-Mobile wie der Mitsubishi i-MIEV oder der Citroen C-Zero (ab rund 35 000 Euro) eignen sich für den Kurzstreckenbetrieb. Laut Hersteller sind die Batterien nach etwa 150 Kilometern leer, und das Auto muss für einige Stunden an eine Ladestation angeschlossen werden. Erst dann kann die Fahrt fortgesetzt werden. In der kalten Jahreszeit ist damit zu rechnen, dass die Reichweite erheblich geringer ausfällt.

Mit Reichweitenverlängerer

Elektromobilität Meldung

Opel Ampera

Gerade hat Opel mit seiner Mittelklasse­limousine Ampera (ab 42 900 Euro) ein Elektroauto eingeführt, das mit dem 111 Kilowatt starken Elektromotor auch bei höherem Tempo 40 bis 80 Kilometer rein elektrisch zurücklegen kann. Das reicht in vielen Fällen für die tägliche Fahrstrecke. Tauglich für Langstrecken wird das Auto durch den zusätzlichen Benzinmotor, der einen Generator antreibt. Der liefert Fahrstrom an den Elektromotor, wenn die Batterie leer ist. Geladen wird die Batterie jedoch erst wieder am Ziel oder zuhause per Ladekabel an einer üblichen Steckdose.

Tipp: Zum Aufladen des Ampera ist ein Parkplatz oder eine Garage mit Stromanschluss erforderlich. Ökologisch sinnvoll ist die Koppelung Ladestation mit einer Fotovoltaikanlage auf dem Dach. Elektroautos ohne Reichweitenverlängerer eignen sich hauptsächlich für den Stadtverkehr. Hybrid- und Elektroautos sind durch die Batterien deutlich schwerer als vergleichbar große Benzinautos.

Dieser Artikel ist hilfreich. 225 Nutzer finden das hilfreich.