Elektrogrills im Test

So haben wir getestet

Elektrogrills im Test Testergebnisse für 12 Elek­trische Grill­geräte 05/2020

Inhalt

Im Test: 12 elektrische Grill­geräte, darunter 6 Flächengrills (fünf mit Gestell und Haube, ein Tischgerät ohne Haube) sowie 6 Kontakt­grills (davon fünf zum Flächengrill aufklapp­bar).

Einkauf der Prüf­muster: Dezember 2019.

Preise: Anbieterbefragung im März 2020.

Abwertung

War die Verarbeitung ausreichend, wurde die Halt­barkeit um eine halbe Note abge­wertet. War Halt­barkeit ausreichend, konnte das test-Qualitäts­urteil maximal eine Note besser sein. Waren berühr­bare heiße Flächen ausreichend, konnte die Sicherheit maximal eine halbe Note besser sein.

Grillen: 45 %

Unter Gelingen des Grill­gutes beur­teilten wir unter anderem grill­typische Markierungen, Knusp­rigkeit, Anhaften, Kern­temperatur und Saftig­keit. Die Temperaturen auf der Grill­fläche maßen wir zu drei Zeit­punkten (bei Grill­bereitschaft, während einer anschließenden fünf­minütigen Öffnung und nach weiteren zehn Minuten Betrieb im geschlossenen Zustand bei Maximal­stellung). Und zwar jeweils an verschiedenen Stellen der Grill­fläche und im Garraum bei Grills mit Haube. Die Gleich­mäßig­keit der Temperaturen erfassten wir mit Temperaturfüh­lern auf der Grill­platte (an der kühlsten und heißesten Stelle und an weiteren Punkten) sowie mit Wärmebildern (Infrarot) zu verschiedenen Zeit­punkten. Wir bewerteten auch den prozentualen Anteil der Grill­fläche mit Temperaturen über 180 Grad, ermittelt aus der Häufig­keits­verteilung der Pixel der Infrarot­bilder. Zur Beur­teilung der Regel­barkeit der Temperaturen berechneten wir die prozentuale Temperatur­regelspanne zwischen den beiden Reglerstel­lungen Maximum und etwa 25 Prozent sowie die Gleich­mäßig­keit der Temperatur­abnahme.

Unter Grill­dauer bewerteten wir, wie lange die Geräte brauchten, um grill­bereit zu sein (bei Kontakt­grills in geschlossenem Zustand, bei Flächengrills – wenn vorhanden – bei geschlossener Haube). Und wie lange der Grill für ein gelungenes Ergebnis bei Bauch­speck (ca. 95 Gramm, ca. 20 mm dick), Schweinen­acken­steaks (ca. 190 Gramm, ca. 20 mm dick) und Fisch­filets (Alaska-Seelachs-Filets in Blöcken, Tiefkühl­ware im Kühl­schrank aufgetaut) braucht.

Hand­habung: 30 %

Ein Experte beur­teilte die Gebrauchs­anleitung nach Kriterien wie Voll­ständig­keit, Über­sicht­lich­keit und Schrift­größe. Zwei Experten prüften Aufbau und Inbetrieb­nahme für den erst­maligen Aufbau und wieder­holten Auf- und Abbau unter anderem auf Schwierig­keits­grad und Montagezeit.

Drei Nutzer beur­teilten die Grill­praxis, dabei unter anderem die Temperatur­einstellung und Fett­ablauf, Bedien­elemente und die Erkenn­barkeit, ob das Gerät in Betrieb ist.

Unter Reinigung des Grills bewerteten die Nutzer, inwieweit Grill­teile spül­maschinen­geeignet sind (beim 70-Grad-Programm für Töpfe), wie aufwendig die händische Reinigung ist und wie jeweils das Ergebnis war.

Außerdem beur­teilten zwei Experten Trans­portieren und Verstauen, zum Beispiel die Roll- und Trag­barkeit, lose Teile und platz­sparende Verstau­möglich­keit.

Elektrogrills im Test Testergebnisse für 12 Elek­trische Grill­geräte 05/2020

Halt­barkeit: 15 %

Die Verarbeitung bewerteten wir am neuen und am geprüften Gerät. Beschichtungen prüften wir mittels Kratz­prüfung mit einem handels­üblichen Reinigungs­schwamm und einer Gabel, die mit einer Anpress­kraft von einem Kilogramm zehnmal über die zu prüfende Oberfläche geschoben wurde. Außerdem bewerteten wir die Korrosions­beständig­keit der für den Betrieb im Freien zugelassenen Geräte nach Einsprühen der Geräte mit fünf­prozentiger Kochsalzlösung und anschließender Lagerung für sieben Tage bei feuchter Wärme (40 Grad Celsius und 93 Prozent relative Feuchte).

Unter Reparier­barkeit beur­teilte ein Experte die Reparaturhin­weise des Anbieters in der Gebrauchs­anleitung und im Internet. Sowie ob und falls ja wie leicht Heizelement, Thermostat und Netz­kabel reparier­bar waren (etwa ob das Gerät geöffnet und nach der Reparatur wieder zusammen­gebaut werden kann, Anzahl Schrauben, Befestigung von Thermostat und Heizelement sowie Art des Anschlusses der Kabel).

Sicherheit: 10 %

Ein Experte beur­teilte die elektrische Sicherheit unter anderem anhand des Schutzes vor Kontakt mit unter Spannung stehenden Teilen auch bei unsachgemäßen Betrieb. Wir ermittelten die Kipp- und Standsicherheit der Geräte, in Anlehnung an DIN 498 (Gasgrills) auf einer schiefen Ebene. Außerdem wurde die Stand- und Rutsch­festig­keit während des normalen Betriebes z.B. beim Öffnen von Haube oder Deckel bewertet.

Berühr­bare heiße Flächen bewerteten wir in Anlehnung an DIN EN ISO 13732–1 und EN 60335–2–9 unter anderem an Temperaturregler, Griffen und Gegen­stellen sowie an der Haube/ dem Deckel sowie dem Boden unter dem Gerät. Jeweils nachdem die Geräte zwei Stunden lang auf Maximal­stellung ausgeheizt wurden und abhängig von den Materialien sowie erwart­barer Berühr­dauern. Außerdem untersuchten wir, ob Aufschriften und Prüfzeichen wie Typenschild, GS-Zeichen (falls vorhanden) und Symbol für heiße Oberflächen (EN 60335–2–9).

korrekt sind.

Elektrogrills im Test Testergebnisse für 12 Elek­trische Grill­geräte 05/2020

Mehr zum Thema

  • FAQ Grillen Tipps und Tricks für Grill­meister

    - Gutes vom Grill soll lecker schme­cken, aber auch nicht zu Lasten der Gesundheit gehen. Egal, ob Sie Fleisch, Wurst oder Gemüse grillen: Es gilt ein paar Dinge zu...

  • Gas- und Elektrogrills Die Besten für den Grill­abend

    - Gegrilltes ist nicht nur zur Fußball-EM lecker: Einige gute Gas- und Elektrogrills aus den Tests der letzten beiden Jahre sind noch erhältlich. Leckere Rezepte bieten...

  • Grill­anzünder So ist der Kohlegrill schnell start­klar: 12 heiße Tipps

    - Von Kamin bis Holz­wolle – die Auswahl der Grill­anzünder ist riesig. Mit unseren Tipps heizen Sie schnell, sauber und sicher an. Plus: Kostenloser Test von 28 Anzündern.

24 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 01.03.2021 um 12:20 Uhr
Berechnung Anzahl des Grillguts

c.lee: Wir haben für die Anzahl der Würstchen und Steaks die Ergebnisse der Wärmebildkamera ausgewertet, aus der wir für alle Geräte auf dieselbe Weise diejenige Flächengröße ermittelten, die eine Mindesttemperatur erreicht. (PS/mk)

c.lee am 26.02.2021 um 15:05 Uhr
Wie berechnen Sie die Zahl der Würstchen u. Steaks

Hallo,
ich habe mir mit der Vergleichsfunktion den Tefalgrill und den von Lidl angeschaut. Beim Lidl ist die Fläche sowohl offen als auch geschlossen größer, aber es passen weniger Steaks bzw. Würstchen drauf?
Wie kommt das?
MFG

mikesch_x am 22.05.2020 um 10:34 Uhr
Standsicherheit George-Foreman-Grill

Bei meinem Favoriten, dem George-Foreman-Grill, wird in verschiedenen Rezensionen, auch neueren Datums, vielfach die Stand(un)sicherheit kritisiert. Das widerspricht Ihrem Testergebnis +
Natürlich würde ich mir gerne selbst ein Bild machen, aber leider habe ich bis jetzt im Einzelhandel noch kein Vorführgerät gefunden.

Profilbild Stiftung_Warentest am 05.05.2020 um 12:56 Uhr
Kauf des neuen und alten Tests

@supertip: Beim Kauf erhalten Sie sowohl den aktuellen Test aus 5/2020 als auch den Test aus 2015. (Se)

supertip am 01.05.2020 um 22:27 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.